Wie die Technik und der Fortschritt den Menschen verwirren, sogar wahnsinnig machen können, das zeigt Charlie Chaplin in seinem Film „Modern Times“ auf geniale Weise: Gefangen im Räderwerk der rasenden Fabrikmaschinen dreht Chaplin dort durch, rennt auf die Straße und drangsaliert mit seinen Schraubenschlüsseln unschuldige Mitbürger. Solcher Wahnsinn ist dieser Tage auch von Frankfurter Polizisten zu befürchten. Denn die Wachtmeister der Innenstadt werden mit ähnlicher Wucht wie der verwirrte Charlie in die Wunderwelten modernster Technik katapultiert.

Stolz wurde Ende 2008 das neue Wachhaus in der Berliner Straße präsentiert, das den abgerissenen Pavillon auf der Zeil ersetzt. Dort haben die Beamten nun tatsächlich erstmals Computer, mit denen sie auf Daten des Einwohnermeldeamts, der Zulassungsstelle, des Ausländerzentralregisters und – wie überaus praktisch! – die Fahndungslisten der Landespolizei zugreifen können. Im alten Polizeipavillon ging das nämlich nicht. Auch Raum für Vernehmungen und Schreibtischarbeit ist in der neuen Amtsstube vorhanden. Also: Nehmen Sie sich bloß in Acht vor von Technik berauschten Uniformierten!
Alexander Jürgs