18:00 Uhr Mantiz und Gunnpassion
Während eines Besuchs auf Jamaika lernte die Frankfurter Musikerin Claudia Maron a.k.a. Mantiz die dort beheimatete Soundsystem-Kultur kennen und wurde schnell vom Dancehall-Fieber gepackt. Es dauerte nicht lange und Mantiz gehörte zur festen Crew von Riddim Wize, dem traditionsreichsten Soundsystem Frankfurts. Mit „Reflex“ präsentiert Mantiz nun ihr erstes Album, auf dem sich Elemente aus HipHop, Dancehall Reggae und Elektro zu einem eigenständigen Sound zusammenfügen. Ihre Message ist ganz einfach: Steh auf und tanz! Gunnpassion Claudia Gunn ist ein ehemaliges Mitglied der Hip-Hop Gruppe Sugercane. Es gab musikalische Erfolge wie die Collaboration mit den beiden Brothers Keepers D-Flame und Tone, aus der der Track „Zivilcourage“ entstand. Über die Schnittstelle Hip Hop fließen in Mantiz‘ und Gunnpassions Zusammenarbeit die individuellen Orientierungen mit ein. Die Bühnenpräsenz dieser zwei Solomusikerinnen ist überwältigend. Was dabei herauskommt, sind bunte, intelligente Tracks mit Ohrwurm-Potential. Nicht nur durch ihre Texte zieht Gunnpassion ihr Publikum in den Bann, sonder auch durch ihren auffälligen Kleidungsstil, ihrer eigenen Modekollektion, G-Spot, unter dem Label Amivi Gunn.
mantiz-musik.de
myspace.com/amivi

19:30 Uhr J-Luv
J-Luv alias Julian Williams unterschrieb mit 17 Jahren einen Plattenvertrag beim Frankfurter Hip-Hop Label 3P und veredelt dort mehrere preisgekrönte Produktionen, unter anderem mit Xavier Naidoo und Sabrina Setlur. 2002 veröffentlicht er sein erstes und auch gleichzeitig echonominiertes Soloalbum Kontraste. Nach der Veröffentlichung avanciert das Album innerhalb kürzester Zeit zum Inbegriff der deutschen Soul/R&B Szene. Er schafft es wie kein Zweiter, Emotionen so einzufangen, sie aufzuschreiben und in Klänge umzuwandeln, dass sie den Zuhörer fast magisch in ihren Bann ziehen und nicht mehr loslassen wollen. Der heute 32-jährige Ausnahmekünstler lebt bis Ende 2010 in New York City, arbeitet dort als ausgebildeter Friseur und Stylist, wirkt an etwaigen Filmsets und Photosessions mit. Als Resultat der letzten Jahre und vorallem als Dankeschön an seine treue Fanbase veröffentlicht Julian Williams alias J-Luv im Mai 2011 die lang ersehnte Blütenblätter EP.
j-luv.de

21:00 Uhr Hassan Annouri unterstützt von Marlon B., Dean Dawson und Valezka
Hassan Annouri ist ein marokkanischer Musiker und Produzent aus Frankfurt am Main. Als Arrangeur, Produzent, Track-, Song- und Beatlieferant ist er auf Alben von Cassandra Steen, Afrob, Joy Denalane und Sido & Harris ebenso zu finden wie in Remixen des Eminem-Produzenten Dr. Dre und DJ Tomekk. Nach etlichen Jahren als Soundtüftler hinter den Reglern kehrt er nun als Rapper, Sänger und Songschreiber mit insgesamt 19 Songperlen und dem Album „International“ zu seinen musikalischen Wurzeln zurück. Wer nach abgefahrenen Skills und Rapflows sucht, sollte sich woanders umschauen. Hassan Annouri geht es viel mehr um die Projektion von Gefühlen als darum, der Beste, Tollste und Derbste zu sein. Er war letztes Jahr nicht nur einer unserer Highlights auf der Prinzbühne sondern widmete seiner Stadt Frankfurt sogar eine Hymne! HURRA HURRA!!! “ DIE FRANKFURTER SIND DA“ ist ein Geschenk an alle stolzen Frankfurter. Lassen wir sie beginnen, die Show des Künstlers Hassan Annouri!
hassan-annouri.de

22:30-01:00 Uhr Zeitlos DJs Hassan Annouri & Friends
Wem Namen wie Kurtis Blow, die Sugarhill Gang, James Brown, Kool & the Gang und Rick James ein Begriff sind, ist die PRINZ Bühne am Samstag Abend genau die richtige Adresse. Hierbei handelt es sich um eine Nacht, die ganz im Zeichen der Oldschool Musik steht. Hier werden keine aktuellen Hits gespielt, sondern man befasst sich mit den Knallern aus den vergangenen Jahrzehnten, sprich die Hits der 70er, 80er und 90er. Unterstützt wird Hassan Annouri an diesem Abend von den Zeitlos DJ’s Dean Dawson, Mike La Rock,Chilly-T und Steve-E.