FRANKFURT WEISS, WIE MAN FEIERT, das haben wir bei den „MTV Europe Music Awards“ mal wieder bewiesen. Bei jeder Menge Partys, Konzerten und Events im Vorfeld der großen Show war die Stimmung regelmäßig großartig, im kleinen „Club Michel“ genauso wie im „Gibson“. In der Festhalle ehrte Heidi Klum dann Künstler wie Taylor Swift, Justin Bieber und Carly Rae Jepsen. Die besten Bilder von den Events findet ihr im Heft ab Seite 106.

ENDE NOVEMBER IST SCHLUSS, dann muss der Cocoon Club tatsächlich schließen. Alle Bemühungen des Insolvenzverwalters, den legendären Frankfurter Nightlife-Tempel zu retten, haben nichts bewirkt. Zu hoch waren die Schulden, ein neuer Betreiber war nicht zu finden. Am 30.11. wird nun das letzte Mal in Fechenheim gefeiert. Wild, exzessiv, ausschweifend – trotz aller Trauer.

SÄNGERIN DER KINGKA-BAND STARTET DURCH „Je weiter ich komme, desto mehr bin ich im Groove drin“, sagt KingKa-Sängerin Tiffany Kirkland (31). Die Darmstädterin hat sich bei „The Voice of Germany“ bis zu den Liveshows durchgesetzt. Die gebürtige Pfälzerin tourte schon mit Michael Bublé. „Ich will beweisen, dass ich als schwarze Sängerin viel fältiger bin als ein Whitney-Houston-Beyoncé-Klischee.“ Ihre Coaches The BossHoss sollen mit Rock“n“Roll-Einfluss weiterhelfen. Kirkland träumt realistisch: „Die Sendung ist eine tolle Plattform, um nicht immer nur im Hintergrund von Stars oder auf Hochzeiten aufzutreten.“ Schafft sie es unter die Top 8, singt sie am 4.1. in der Festhalle beim „The Voice Of Germany“-Konzert.

DIE SWEDISH HOUSE MAFIA ist auf Abschiedstour. Vor einigen Monaten gab das erfolgreiche Electro-House-Projekt Swedish House Mafia seine Auflösung bekannt. Steve Angello, Axwell und Sebastian Ingrosso verkündeten, dass sie sich mehr um ihre Familien kümmern und als Solo-Acts neue Wege einschlagen wollen. Nur knapp drei Jahre war das Trio gemeinsam aktiv. Aber nur wenige Hit-Singles (etwa „Miami 2 Ibiza“ und „Save The World“) waren nötig, um sie zu internationalen Stars aufsteigen zu lassen. Sie arbeiteten mit Pharrell und Deadmau5 zusammen und werden in einem Atemzug mit David Guetta, Tiesto oder Afrojack genannt. Das schlägt sich auch in ihren Gagen wider: Gigs für 100 000 Euro gehören für die Jungs zum Alltag. Jetzt verabschiedt sich die Swedish House Mafia mit einer großen Welttournee, die am 16. November in Dubai startete und in Ländern wie Indien, Südafrika und Russland Halt macht. In Deutschland werden sie nur in Frankfurt auftreten und ihre Hits zum Besten geben.>> >> 6.12., 20.30 Uhr, Festhalle, Tickets ab 54,50 Euro auf, eventim.de

LIEBLING Das Dezember-Must-Have für jeden Frankfurter Lokalpatrioten-Haushalt ist dieser Schokoadventskalender, auf dem die Illustratorin Yo Rühmer die Skyline, den Römer und den Eisernen Steg verewigt hat. Süß hoch 24! >> 3,99 Euro, erhältlich u.a. bei Tourist Information Römer

GEHT GUT Pflichtprogramm im Dezember: Einen Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt schlürfen. Welcher Markt am besten zu dir passt, kannst du auf Seite 12 nachlesen.

Gegen Ekel-Essen, für Verbraucherschutz: Neuerdings werden auf einer Website Restaurants mit Hygiene-Mängeln an den Pranger gestellt. Ein Frankfurter Lokal steht bereits auf der Pfui-Liste:
lebensmittelinformationen.hessen.de

GEHT NICHT Wir werden den Yachtklub von Weihnachten und Silvester allein auf dem Sofa verbringen. Schließlich steigen jede Menge großartiger Partys in Frankfurt. Alle Infos ab Seite 16.

Sven Väths Mega-Disco Cocoon macht dicht. Auf der Facebook-Seite des Clubs hieß es: „Leider konnten wir die drohende Schließung bis jetzt nicht abwenden und wir planen nun unsere letzte Party.“ Schade!