So Dez 05 5°C 17:45:08
Prinz.de  ›  Regional  ›  Besondere Stoffe und Poster aus dem Siebdruck-Pop-Up-Store

Besondere Stoffe und Poster aus dem Siebdruck-Pop-Up-Store

Noch bis Ende Dezember bieten Ellen Wagner und Axel Rössler in Maintal in ihrem Shop „Print now – Riot later“ handgemachte, selbstdesignte Textilien und Posterdrucke an.

PRINZ Tweet
Ellen Wagner und Axel Rössler in ihrer Siebdruckwerkstatt. Das Steckenpferd der beiden: Stoffmeterwarendruck

Die beiden Frankfurter SiebdruckerEllen Wagner und Axel Rössler haben es sich zur Aufgabe gemacht, das traditionelle Handwerk in ihrer Siebdruckwerkstatt wiederzubeleben. „Früher war es üblich, dass auf Stoffmeterware per Hand gesiebdruckt wurde, heute macht das so gut wie niemand mehr … sehr schade, finden wir“, erzählt uns Axel und erklärt, wo diese Leidenschaft für den Siebdruck herkommt: „Ellen kam während ihres Studiums an der Hochschule für Gestaltung Offenbach in Berührung mit diesem traditionellen Druckverfahren, und seitdem sind die Weichen gestellt. Siebdruck ist vielseitig und sieht einfach im Druckbild toll aus.“

Von der staubigen Wüste Arizonas ins beschauliche Maintal

Schon 2014 haben die beiden ihr Siebdruckstudio „Print now -Riot later“ gegründet – damals noch in Tucson/Arizona. Dort lebten sie von 2014 bis 2019. „Seit Sommer 2019 gehen wir unserer Leidenschaft zum Siebdruck in den frisch eingerichteten Werkstatträumen in Maintal nach“, sagt Ellen und fügt hinzu: „Hier widmen wir uns dem textilen Siebdruck und loten vor allem die gestalterischen Möglichkeiten des Stoffmusterdrucks aus.“ Eigentlich hätten sie ihre Produkte zum Jahresbeginn 2020 gerne auf Kunst- und Designermärkten sowie -messen verkauft. Aber dann kam ihnen Corona in die Quere.

Mal bunt, mal mit lustigen Motiven – die Drucke der beiden sind alles, nur nicht langweilig. Hier zu sehen der Wandbehang „Nusskumpel“

Wandbehänge, Kissenbezüge und mehr …

Nun verkaufen sie ihre Kunstwerke eben in ihrem kleinen Laden (Berger Str. 56). Es gibt Wandbehänge, Kissenbezüge, Lampenschirme, Mäppchen. Und künftig sollen noch Geschirrtücher und Tischdecken dazukommen. Alles ökologisch verträglich. „Es ist uns wichtig, dass die Stoffe fair und nachhaltig produziert werden“, erklärt Axel und fügt hinzu: „Wir drucken auf 100% Bio-Baumwolle und benutzen dazu ein Farbsystem auf Wasserbasis.

Große Pläne für die Zukunft

Wie dann im neuen Jahr weiter geht, wissen die beiden noch nicht. Gerne würden die beiden mit einem Ladengeschäft aktiv bleiben, sofern es finanzierbar ist, haben aber auch noch größere Pläne. Ellen: „Unser eigentlicher Traum ist eine gläserne Werkstatt: Alle Interessierten können uns beim großformatigen Drucken zusehen, Eindrücke vom traditionellen Siebdruckhandwerk gewinnen – und natürlich Drucke erwerben.“

Weitere Infos findet ihr unter: www.printnow-riotlater.com

Die beiden Siebdrucker machen sich für ihr traditionelles Handwerk stark: „Es macht einen Unterschied, ob man einen Tintenstrahldruck oder einen Siebdruck in den Händen hält.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading