Das Stand Up Paddling, kurz SUP, ist eine neue Sportart die über Hawaii und Amerika nach Deutschland gekommen ist. Benötigt werden lediglich ein langes Surfbrett, ein Paddel und natürlich ausreichend Wasser.

Wie funktioniert das Ganze?
Der Sportler steht aufrecht auf seinem Surfbrett und erzeugt mit einem Stechpaddel Vortrieb zur Fortbewegung. SUP trainiert den ganzen Körper, da viele Muskeln beansprucht werden. Zudem trainiert die neue Trendsportart die Balance und das Körpergefühl, während die Muskelgruppen von Beinen, Rumpf, Rücken und Armen gefordert werden. SUP eignet sich somit als effizientes Workout und bietet gleichzeitig die Möglichkeit die Natur im Vorbeipaddeln hautnah zu erleben. So fördert das Balancehalten auch das seelische Gleichgewicht.

Wo wird Stand Up Paddling angeboten?
Angeboten wird das Stand Up Paddeln u.a. von dem Verein Rhein Main aus Frankfurt. An mehreren Stellen bietet sich Euch die Möglichkeit SUP zu probieren und zu betreiben.
Weitere Informationen findet ihr hier.
Auch der SUP CLUB Hamburg erkannte das riesige Potenzial des Stehpaddlens und bietet Kurse zum Erlernen an. Auf Facebook findet Ihr alles Wissenswerte über den Club.

Übrigens:
Das erste Stand Up Paddling Festival findet vom 6. bis 8. September 2013 an der Ostsee statt. In Neustadt-Pelzerhaken können sich Interessierte, Anfänger und Fortgeschrittene von der neuen Trendsportart begeistern lassen.