21 °C Mi, 26. Juni 2019 Uhr
Prinz.de  /  Gastro  /  PRINZ-Test: fräulein K

PRINZ-Test: fräulein K

In einer Souterrain-Wohnung hat das Fräulein K ein Cafe aufgemacht. Mit Kaffee, Kuchen und Waffeln – wie bei Oma.



In einer alten Eimsbütteler Wohnung auf dem Stellinger Weg befindet sich dasCafé fräulein K mit mehreren kleinen Räumen. Die Möbel wirken wie zusammengetragen vom Antikmarkt oder eben aus Omas alter Wohnung. Auf der Karte findet ihr eine übersichtliche Frühstückauswahl: Hier bekommt ihr Brötchen, Müsli und weitere Frühstücksklassiker. Im Café und auf der Karte findet ihr keine Spielerein, denn Tradition beherrscht das Café. 

Neben dem Frühstücksangebot bietet das „fräulein“ selbstgemachten Kuchen, Quiches und Kaffee, für den es sich laut Karte „lohnt früh aufzustehen.“ Im Test ist des Fräuleins Kaffee Latte (2,80€) aber ein Glas brühend heißer Milch mit einem Hauch Kaffee. Auch der Brownie ist nett gemeint, doch leider nicht gekonnt. Das Gebäck ist zu hart und blieb deshalb auf dem Teller zurück. Auch die Waffeln konnten geschmacklich nicht im Test überzeugen.


Alles in allem ist es auf der einen Seite erfreulich, dass es noch Mutige gibt, die entgegen jeden Trends Cafes aufmachen, mit Stuck an der Decke, Flohmarktmöbeln und selbstgemachtem Kuchen. Andererseits erinnert das fräulein K an einen Besuch bei der ungeliebten Oma – man ist hinterher froh, dass es bei nur einem Stück Kuchen blieb.


Ansässige
werden dem Fräulein K sicher noch eine Chance geben, anderen bietet Hamburg genug Café-Alternativen.

PRINZ-Bewertung: 2/5

fräulein K

Stellinger Weg 38a

Das fraulein k auf Facebook