17 °C Mo, 14. Oktober 2019 Uhr
Prinz.de  ›  Regional  ›  Neu entdeckt: AnCoore

Neu entdeckt: AnCoore

Bei den beiden Künstlern Jeanette Kirbach und Martin Wolke gibt’s „Ausrüstung für Leib und Leben“: handgefertigter Schmuck, Accessoires, Möbel, Taschen und mehr.



Auch die Wohlwillstraße ist im Wandel. Schon seit Monaten werden auf der beliebten Verbindung zwischen St. Pauli und der Schanze Häuser saniert und Ladengeschäfte modernisiert. Ein Laden, der vorher nicht hier war, aber doch irgendwie typisch für die Wohlwillstraße zu sein scheint, ist das AnCoore. Kunst, Handwerk und Design gehen hier Hand in Hand. Außerdem kommen alle der angebotenen Produkte aus der Region.

Vor wenigen Wochen haben die beiden Künstler Jeanette Kirbach und Martin Wolke das Geschäft eröffnet. Ihr Repertoire: „Ausrüstung für Leib und Leben“. Dazu zählen Kleidung, Accessoires, Möbel, Lampen, Taschen, Schmuck und vieles mehr – alles liebevoll und in zumeist von Jeanette und Martin höchstpersönlich angefertigt.

Martin Wolke arbeitet als Bildhauer, im AnCoore gibt es von ihm individuellen Schmuck und dekorative Flaschenstopfen. Besonders beliebt sind die von Martin gestalteten Gürtel.

Jeanette näht Kleidung, Decken und Kissen und entwirft auch eigene Möbel, die sie gemeinsam mit dem Tischler Chris Wiemer aus Fund- und Altholz herstellt. Stichwort „Upcycling“. Wenn sie nicht für’s AnCoore werkelt, arbeitet die gebürtige Kölnerin als Wandgestalterin und Inneneinrichterin – und das sieht man ihrem Laden an.

Apropos Upcycling: Ein absolutes Laden-Highlight sind die unterschiedlichen Lampen, die Jeanette aus alten Flaschen, Gläsern und Fahrzeugscheinwerfern fertigt. Außerdem gibt es im AnCoore handgemachte Unikate des befreundeten „Meerwerk“ in Eckernförde – zum Beispiel die Taschen aus Reifenschläuchen, ebenfalls hergestellt aus recycelten Materialien.

Bewertung: 4/5


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.