3 °C Sa, 25. Januar 2020 Uhr
Prinz.de  ›  Gastro  ›  Neu entdeckt: Fischköppe

Neu entdeckt: Fischköppe

Nach dem Auszug aus dem Souterrain am Rande des Schanzenviertels hat Betreiber Meiko seinen Fisch-Feinkost-Laden direkt gegenüber wiedereröffnet, mit erweitertem Repertoire.



Angefangen hat alles 2012, mit einem kleinen Laden im Souterrain an der Stresemannstraße. Fischköppe-Inhaber Meiko kommt vom Feinkost-Fach und hatte sich in den Kopf gesetzt, seine Erfahrungen in der Branche in Form eines eigenen Ladens umzusetzen und die Schanze fortan mit Fisch-Feinkost und typisch Hamburger Hausmannskost aus eigener Produktion zu versorgen.

Nun folgte der Umzug auf die andere Straßenseite, von Souterrain in Hochparterre. Direkt gegenüber, auf der Ecke zur Bernstorffstraße, erfreut sich Fischköppe nun eines neuen, größeren Zuhauses. Vor allem der „Saal“ im hinteren Bereich des Ladens ist eine Bereicherung. Und natürlich die Terrasse, auf der man seinen Backfisch, Krabbensalat oder Labskaus jetzt auch im Freien genießen kann.

Neben den beliebten kalten Fischspezialitäten gibt es im Fischköppe auch einen warmen Mittagstisch. Auf der Karte stehen Gerichte von Räucherlachsquiche (5,90€) bis hin zum geräucherten Stremellachs mit Kartoffelspalten, Sahnemeerettich und Honig-Senf Sauce (8,90€ inkl. Salatbeilage).

Die neuen Räumlichkeiten ermöglichen jetzt auch einen geselligen Abendbetrieb. Etwas abseits vom Schanzentrubel gibt es Cocktails, Longdrinks und verschiedene Biersorten, dazu „Fischabendbrot“.

Auch besondere Veranstaltungen wie Weinverkostungen (Fischköppe hat ein eigenes Wein- und Konfitürenlabel!) oder gemeinsames Aalessen sind in Planung. Für private Feiern kann man das Fischköppe auch mieten, Catering mit Minifischbrötchen und anderem Fingerfood inklusive.

Bewertung: 4/5 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.