8 °C Mo, 19. April 2021 Uhr
Prinz.de  ›  Regional  ›  Musikalisches zwischen den Festtagen: Partys und Konzerte in Hamburg 2014

Musikalisches zwischen den Festtagen: Partys und Konzerte in Hamburg 2014

Ob Punk, HipHop, Electro und mehr – PRINZ hat einige Konzerte und Partys zusammengestellt, die ihr nicht verpassen solltet.



© Stellwerk Hamburg
Der Weihnachtstrubel ist vorbei und auch die besinnlichste aller Zeiten hat mal ein Ende – spätestens zu Silvester. Doch auch zwischen den Feiertagen müsst ihr musikalisch und partytechnisch nicht auf dem Trockenen sitzen. Ob Punk, HipHop, Electro und mehr – PRINZ hat einige Konzerte und Partys zusammengestellt, die ihr nicht verpassen solltet.

PRINZ Tweet

Konzerte

26.12.2014: We‘ll burn the Baum down – KNUST Hamburg

Neuer Kamp 30, 20357 Hamburg, www.knusthamburg.de, St. Pauli

Ein Stück Hamburger Punk-Geschichte im Knust. Bei diesem Konzert stehen nämlich, neben Hotel Energieball, Platzangst und Co. auch die Razors auf der Bühne, die 1977 als eine der ersten Hamburger Punkbands gegründet wurden. Musikalisch beeinflusst wurden die Razors seit jeher vom UK-Punk und sind diesem Stil bis heute treu geblieben.

Beginn: 20 Uhr

Eintritt: 14,65€ im Vorverkauf

Für Fans von: waschechtem Punk

27.12.2014: 3 Jahre Stellwerk// HipHop Edition – Stellwerk Hamburg

Hannoversche Str. 85, 21079 Hamburg, www.stellwerk-hamburg.de, Harburg

Das Stellwerk feiert seinen dritten Geburtstag mit einer ganzen Konzert- bzw. Partyreihe. An diesem Abend steht HipHop auf dem Programm, das u.a. Absztrakkt auf die Bühne lockt. Das komplette Line up wird erst vor Veranstaltungsbeginn bekannt gegeben, trotzdem kann man sich bei dem Stellwerkteam auf eine gelungene Auswahl einstellen, denn immerhin ist HipHop eine ihrer Kernkompetenzen. Und der Weg nach Harburg ist gar nicht so weit, wie es auf den ersten Blick vielleicht den Anschein hat. Denn das Stellwerk ist tatsächlich nur vier Stationen per S-Bahn vom Hamburger Hauptbahnhof entfernt und noch besser: Ihr müsst nur die Treppe raufgehen und schon steht ihr vor den Toren der Partylocation.

Beginn: 21:30 Uhr 

Eintritt: 10€ im Vorverkauf, 17,99€ an der Abendkasse

Für Fans von: HipHop

27.12.2014: Mambo Kurt – Logo

Grindelallee 5, 20146 Hamburg, www.logohamburg.de, Rotherbaum

„King of Heimorgel“ und „durchgeknallter Orgelgott“ sind nur zwei Titel, die sich Mambo Kurt seit den Neunzigern erspielt hat. Zu recht! Auf seiner neuen Scheibe „Spiel Heimorgel spiel“ hat er eine feine Zusammenstellung wahrer Welthits auf seiner geliebten Heimorgel interpretiert und will nun auch live den Zuhörern ein Lächeln ins Gesicht und den Beat in Mark und Bein zaubern. Und so gibt es „Rage against the machine“ als Swing, „Nirvana“ als Mambo, „Tina Turner“ als Highspeed-Polka und „Slayer“ als Hardrock.

Beginn: 21 Uhr

Eintritt: 12€ im Vorverkauf, 15€ an der Abendkasse

Für Fans von: Überraschungen, Welthits und natürlich Mambo Kurt

28.12.2014: 3A – KNUST Hamburg

Neuer Kamp 30, 20357 Hamburg, www.knusthamburg.de, St. Pauli

Oha, Mädels, aufgepasst! „3A“ ist der aufgehende Stern in Sachen Boybandhimmel, zumindest was den deutschsprachigen Raum angeht. Schließlich wurden die Jungs von niemand geringerem als Peter Hoffmann entdeckt, der bereits Tokio Hotel ganz groß raus brachte. Hinter dem Bandnamen stehen übrigens die drei Brüder Aaron, Abel und Adam Lovac aus Kerken in Nordrhein-Westfalen und sorgen seither für pures Entzücken, besonders bei ihren weiblichen Fans. 

Beginn: 20 Uhr Eintritt: 16,80€

Für Fans von: deutschen Boybands

Party

26.12.2014: Heavy As Boulders – Meine Kleinraumdisko

Neuer Kamp 17, 20359 Hamburg, www.facebook.com/meine.kleinraumdisko, Sternschanze

Meine Kleinraumdisko ist eine liebliche Bar mit gemütlichen Sofas und täglich wechselnden DJs. Guter Geschmack wird hier ganz groß geschrieben. Kein Wunder also, dass auch zwischen den Tagen für gutes Partyprogramm gesorgt wird. „Heavy as Boulders“ verspricht seltsame und nicht ganz so seltsame Musik aus den späten Siebzigern und frühen Achtzigern aus den Bereichen Jazz, Rock, Soul und natürlich Disco.

Beginn: 22:00

Für Fans von: charmanten Spelunken und Retromucke

26.12.2014: Eat The Beat pres. Die Vögel – Ballsaal

Uebel & Gefährlich, Feldstraße (Im Bunker) 66, 20359 Hamburg, www.eatthebeat.org, St. Pauli

Der Vorzeige-Club Hamburgs zeigt dank guter Planung und exzellentem Booking gerne, was er kann. Hier findet alles Platz: internationale Künstler, hochkarätige Konzerte und vieles mehr. Auch Fans von elektronischer Tanzmusik müssen zwischen den Feiertagen nicht darben und dürfen sich auf eine gute Mischung aus Live- und DJ-Sets freuen. Die Vögel (live), Beykin (Pudel) und Momo (EatTheBeat) geben sich die Klinke in die Hand.

Beginn: 23:50 Uhr

Für Fans von: Electro

27.12.2014: Destination: Kingston – Hafenklang

Große Elbstr. 84, 22767 Hamburg, www.hafenklang.de, Altona

Ob weiße Weihnacht oder nicht, kalt genug ist der Dezember allemal, um sich mit einer guten Portion Reggae, HipHop, Ska und Co aufzuwärmen. Zum letzten Mal in diesem Jahr lädt das Massaya Soundsystem zu einer musikalischen Reise in die Karibik ein. Außerdem haben sich Massaya noch Unterstützung von Hannes, Selecta der legendären Lionhearts, für ein Warm-Up der Extra-Klasse hinzugeholt.

Beginn: 23 Uhr

Für Fans von: karibischer, basslastiger Offbeatmusik

27.12.2014: Revolver Club – Turmzimmer

Uebel & Gefährlich, Feldstraße (Im Bunker) 66, 20359 Hamburg, www.revolver-club.de, St. Pauli

Hamburgs mittlerweile älteste und vielleicht auch bald letzte große Indieparty, der Revolver Club gibt seinen Jahresabschluss im Turmzimmer des Bunkers. Derzeit hat der Revolver Club übrigens nicht nur regelmäßige Termine in Hamburg, sondern auch in Kiel, Lüneburg und seit September 2013 auch wieder in Berlin.

Beginn: 24 Uhr

Für Fans von: Indie

Weitere Informationen findet ihr im PRINZ Eventkalender


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.