14 °C Do, 17. Oktober 2019 Uhr
Prinz.de  ›  Regional  ›  Die besten Open-Air-Events des Sommers

Die besten Open-Air-Events des Sommers

Freunde treffen, ein kühles Getränk genießen und dazu Musik unter freiem Himmel – PRINZ zeigt euch tolle Open-Air-Events in Hamburg.



Der Sommer 2015 scheint endlich zu beginnen – wie gut, dass die Open-Air-Saison bereits in vollem Gange ist. Aber egal wie das Wetter auch sein mag: Als Hamburger ist man doch für alles gewappnet – Hauptsache draußen, Freunde treffen, kühles Getränk in der Hand und dazu einem wunderbaren Sound lauschen! PRINZ hat für euch einige zauberhafte Open-Air-Events in Hamburg zusammengesucht. 

Open-Air-Events im Juli

Open-Air-Events im August

Open-Air-Specials den ganzen Sommer über

 

Im Juli:

© Heartphones
Heartphones – Kopfhörerparty Open Air – 03.07.2015 

Gemeinsam auf einer Party sein und trotzdem hat jeder seinen eigenen Sound im Ohr – so eine Kopfhörerparty ist auf jeden Fall mal etwas anderes! Am 3. Juli kommt die Kopfhörerparty nun auch als Open Air daher – von 17:30 bis 23 Uhr auf dem Lattenplatz vor dem Knust. Und so funktioniert’s: Jeder Gast bekommt einen Funkkopfhörer und kann zwischen drei Musikkanälen wählen: auf dem ersten Kanal „Indie Bash“ mit Indie, Alternative, Rock’n’Roll, dem zweiten „Großstadtmelodien“ bestehend aus Electro Swing, Hip Hop, Electro, Pop und auf dem dritten eine „Zeitreise“ dank Oldies und dem Sound der 80er und 90er Jahre. Eintritt inklusive Kopfhörermiete beträgt günstige 5€ (Pfand für die Kopfhörer wird extra erhoben). Ab 23 Uhr geht es dann im Knust weiter, mit den DJs aber ohne Kopfhörer, dafür aber im Rundlauf: Alle fünf Songs wechseln die DJs und damit das Genre. Das kann nur spaßig werden!

© Benedikt Schnermann
Daughterville Festival – 04.07.2015

Gute Laune, Indiesound, Poetry Slam und Kirschkernweitspucken – seit 2013 organisieren Hamburger Jugendliche das eintägige Festival in einer der beliebtesten Open-Air-Locations überhaupt: dem Dockville-Gelände in Wilhelmsburg. Mit dabei sind u.a. Leoniden, Bodega, Sam Mayes, Joco und Say Yes Dog. Alle Infos rund um das Festival findet ihr hier

  

© Fräulein Müller
Tidenhub Festival Finkenwerder – 03. bis 05.07.2015

Abseits der kommerziellen Festivals, bietet das Tiedenhub-Projekt eine tolle und vor allem kostenlose Alternative, musikalisches Programm unter freiem Himmel zu erleben. Ziel des Rock-Open-Airs ist es unter anderem, den Raum Finkenwerder kulturell zu beleben und das möglichst erschwinglich für alle. Neben vielen spannenden Bands, findet übrigens auch ein Floh- und Kunsthandwerksmarkt auf der Flutmauer hinter der Bühne statt. Alle Infos dazu findet ihr auf www.tidenhubfestival.de.

 

© Alle Farben
Alle Farben Live Circus – 11.07.2015

Südlich der Elbe mausert sich Hamburg zur wahren Festivalhochburg – so auch die Halbinsel Entenwerder, die mit seinem Elbpark die passende Location bietet. Hierher hat DJ Alle Farben zu seinem Live Circus geladen: von 14 bis 22 Uhr gibt es viele Stunden feinste elektronische Musik vom Gastgeber selbst, Wankelmut, Into Lala Live und Daniele di Martino und eine bunte Auswahl an Essen und Co. dank der momentan so angesagten Food-Trucks. Angesagt ist auch der Preis für ein Ticket: Bei 10€ kann man wahrlich nicht meckern! Mehr Infos findet ihr hier

Müssen alle mit – 11.07.2015, Stade

Stade liegt zwar ein Stück außerhalb von Hamburg, aber es fährt eine S-Bahn dorthin. Und sich auf den Weg machen, das lohnt sich – immerhin spielen da so tolle Bands wie Nada Surf, Antilopen Gang, Egotronic, Schrottgrenze oder Käptn Peng und die Tentakel von Delphi. Los geht’s ab 13 Uhr im Bürgerpark Stade, Tickets kosten im Vorverkauf 32€ zzgl. Gebühr, an der Abendkasse dann 38€. Alle weiteren Infos gibt es hier.

Sommer unter Freunden – 11.07.2015

Laue Sommernachmittage und -nächte verbringt man am besten mit Freunden, logisch! Das gleichnamige Open-Air-Event sollte schon im Juni stattfinden, dank des Spätzünder-Sommerwetters und 80 prozentiger Regenwahrscheinlichkeit musste es aber verschoben werden. Am 11. Juli wird es nun nachgeholt, wo, das wird allerdings erst am Tag der Veranstaltung bekannt gegeben. Am besten haltet ihr den Facebook-Eintrag im Blick.

 

© Moonbootica
Moonbootica Open Air – 12.07.2014 

Nur einen Tag später geben sich Moonbootica mit einem eigenen Eintagsfestival auf Entenwerder die Ehre. Zusammen mit Special Guests wie Clapton, Teenage Mutants und Marc City Deal versprechen sie eine stimmungsvoll-elektronische Atmosphäre. Bespielt wird der Elbpark zwischen 14 und 22 Uhr, die Tickets kosten 11,50€

 

© EGO
EGO Air – 19.07.2015

Bereits im Mai machten die EGO-Macher Ernst und zeigten, dass sich der House-Sound auch im BallinPark auch ohne Stammhaus richtig gut macht. Gefeiert wird nun wieder auf der Veddel mit frischem Line-up aus Anja Schneider, andhim, Stimming und Adana Twins. (13 bis 22 Uhr, Tickets ab11,90€). Das EGO lebt also und feiert als Open Air auch noch sein fünfjähriges Jubiläum als besonders familienfreundiche Variante mit betreuter Kinderecke auf der Rasenfläche hinter dem Auswanderermuseum. Von 15 bis 19 Uhr werden hier die kleinsten Besucher mit Spiel und Spaß betreut.

© Jill/PR
Pudel Garden Live XII – 19.07.2015

Nicht nur der Pudel-Club legendär – nein, auch die Open-Air-Veranstaltungen rund um das Häuschen am Park Fiction. Bei der diesjährigen Juli-Ausgabe präsentiert Jeff Özdemir, Multiinstrumentalist, Komponist und Betreiber des „33rpm Store“ Plattenladen in Kreuzberg, sein Album „Jeff Özdemir & Friends“, das Ende März 2015 veröffentlicht wurde. F.S. Blumm, Elyas Khan und einige andere Freunde werden gemeinsam mit Jeff auf der Bühne stehen. Musikalisch erwartet euch ein Kessel Buntes. „Wer ein Faible für Wave, Jazz, Soul, die deutsche Sprache, Moogs, Streicher und Indie-Pop hat, ist hier richtig“, so die Veranstalter.

© Christoph Voy
Wutzrock – 24. bis 26.07.2015 

Umsonst und draußen“ gilt auch für eines der ältesten Festivals im Norden, dem Wutzrock am Eichbaumsee in Allermöhe. Mit einer tollen Mischung aus Live-Musik, Kleinkunst, Politik und Kinderfest, immer ehrenamtlich und selbst organisiert, findet das Wutzrock in diesem Jahr bereits zum 37. Mal (!) statt. Kürzlich wurden das komplette Line-up verkündet, mit dabei die Hamburger Jungs von Trümmer, die Punkband Feine Sahne Fischfilet, Neonschwarz und Adam Angst. Auch für Kinder gibt es von Bastelaktionen bis hin zu Wasserglitschbahn und Hüpfburg jede Menge Action. 



 

 

Hafengrün, 24. bis 26.07.2015

Das Hafengrün ist ein Festival für elektronische Musik. Der Hauptgedanke der Veranstalter ist es, ein friedliches, buntes, bassreiches und herzerfüllendes Erlebnis zu kreieren – und dafür wird extra hübsche Deko aufgefahren. Man soll glücklich sein und dem Alltagswahnsinn für ein paar Stunden entfliehen, so die Macher. Bei der Lage direkt am Wasser, auf einem ehemaligen Werftgelände im Hamburger Hafen, ist das nicht schwer. An drei Tagen werden auf zwei Floors insgesamt 25 Künstler auftreten. Mehr Infos gibt es hier.

 

© Pablo Heimplatz/Kopf und Steine
Im August:

Vogelball – 01.08.2015

Der Dockville-Kosmos ist groß, kreativ und startet seine Events weit vor dem eigentlichen Festival, so wie das Kunstcamp Artville, in dem Künstler aus verschiedenen Ländern in mehreren Wochen eine spannende Kunstlandschaft auf dem Wilhelmsburger Gelände schaffen. Begleitet von mehreren Open-Air-Veranstaltungen aus Performances, Vorträgen und Musik katapultieren sie die Besucher in eine ganz neue Welt. So auch beim Vogelball: Kleine, große, bunte, schräge – kurzum, Vögel aller Art werden am 1. August ab 16 Uhr in Wilhelmsburg erwartet. Hübsch geschminkte und verkleidete Menschen tanzen bis in den Morgen hinein zu elektronischen Klängen und schaffen eine beinahe magische Atmosphäre. Künstler wie Erobique, Akaak, Tanzmarie und Ena Lind haben sich bereits angekündigt, der Eintritt beträgt 15€.

  

© Pablo Heimplatz/Kopf und Steine
Spektrum
 – 01.08.2015

Beatkultur zwischen Hip-Hop, klassischem Rap und elektronischen Spielarten verspricht das Spektrum, das ebenfalls unter der Dockville-Flagge fährt und auf dem Wilhelmsburger Gelände stattfindet. Klingt vielversprechend und abwechslungsreich, ebenso wie das Line-Up aus Adda Kaleh, Coely, K.I.Z. oder Kate Tempest. Wer noch mit dabei ist, seht ihr hier. Für 32€ seid ihr dabei.

Butterland Open Air, 02.08.2015

Ebenfalls auf dem Dockville-Gelände und einen Tag nach Spektrum und Vogelball findet das Butterland Open Air statt. Zu Gast sind unter anderem die Künstler Monkey Safari, Super Flu und Bebetta. Die Tickets kosten schmale 10€ – wenn das mal nichts ist!

© A Summer's Tale/FKP Scorpio
A Summer’s Tale Festival 2015 – 05. bis 08.08.2015, Luhmühlen


Na gut, Luhmühlen ist schon fast Lüneburg, trotzdem möchten wir euch dieses junge Rund-um-glücklich-Open-Air nicht vorenthalten. Von großen Namen wie Patti Smith, Ride, Zaz, Tori Amos, Belle & Sebastian, Damien Rice oder Alex Clare einmal abgesehen, bietet dieses Festival auch jede Menge Rahmenprogramm wie Workshops (von Yoga bis Bierbrauen), Lesungen, Kunst, Sport oder Designmarkt. Ein weiterer Pluspunkt: Kinder sind ausdrücklich erwünscht! Tickets und Informationen findet ihr hier

© Marco Sensche
Elbriot – 15.08.2015

Hamburg kann schon was in Sachen Festivals und Open Airs. Erst recht, seitdem mit dem Elbriot auch für die Metalsparte das passende Angebot auf dem Eventkalender notiert ist. Neben Krachern wie In Flames und Opeth, haben sich auch Kvelertak und die Southern Rock Musiker von Black Stone Cherry für das Kurzfestival auf dem Großmarktgelände angekündigt. Im Vorverkauf zahlt ihr 49,90€.

© Pablo Heimplatz/Kopf und Steine
MS Artville Manifest – 15.08.2015

Vier Wochen lang zeigt das Artville dank künstlerischem Underground, lebendiger, dynamischer Kunstwerke, Hafenromantik und Konzerten, was Kunst in Hamburg kann! Jetzt ist das Artville erwachsen und das Manifest, als eine Art Finissage, gibt die Abschlussveranstaltung, für die unter anderem bereits die Allah-Las oder Rocko Schamoni und Tex M. Strzoda bestätigt wurden. Um 14 Uhr geht es los, Tickets kosten 12,80€. Alle Infos zum Line-up und mehr findet ihr hier

© The Offspring/FKP Scorpio
Hamburg Crash Fest – 18.08.2015



Der Hamburger Kultursommer startet traditionell mit Punk, genauer gesagt mit dem Crash Fest am 18. August auf der Bahrenfelder Trabrennbahn. Das Line-up konnte sich mit Blink 182 oder Bad Religion bereits in den letzten beiden Jahren sehen lassen. Auch in diesem Jahr lohnt sich das Ticket, dank Punkrock-Legende The Offspring, Flogging Molly, Anti-Flag, Donots und The Menzingers. Tickets kosten 34€.

Dockville Festival – 21. bis 23.08.2015



Hinreißende Kulissen, bekannte Namen, musikalische Newcomer und ganz viel Kreativität – das Dockville ist das Wohlfühl-Festival schlechthin. Neben einigen anderen Künstlern wurden bereits Interpol, Caribou, Prinz Pi, Friska Viljor, José González und Boys Noize  bestätigt. Inzwischen gibt es nur noch wenige Tickets und die sind mit 104€ auf der höchsten Preisstufe angekommen. Weitere Infos: www.msdockville.de 

 

Den ganzen Sommer über:

Stadtpark Open Air – Mai bis September

Wenn sich wieder mal bekannte Musiker für ein Stadtpark Open Air angekündigt haben, heißt doppelt schnell sein, um noch ein Ticket zu ergattern. Schließlich feiert es sich rund um die Stadtparkbühne besonders chillig. Daher sind nicht nur die Tickets sind schnell vergriffen, sondern auch die besten Picknickplätze rund um das Bühnengelände. Im Sommer 2015 spielen im Stadtpark unter anderem Manu Chao, Max Herre, Billy Idol, Cypress Hill, Santana oder Juanes. Einen Überblick aller Konzerte gibt es hier.

© Berndt Andresen
Wasserlichtspiele – Mai bis Oktober

Ein wahrer Hamburg-Klassiker sind die Wasserlichtspiele in Planten un Blomen. Zugegeben, ein bisschen kitschig sind sie schon, die bunt angestrahlten Wasserfontänen, wie sie da im Takt zu Tango oder Operette tanzen. Aber doch auch so schön! Überhaupt zaubert der Park mit Wasserlichtspielen die perfekte Atmosphäre für ein lauschiges Picknick zu zweit ohne viel Aufwand. In den Sommermonaten täglich um 22 Uhr, ab September bereits um 21 Uhr am Parksee.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.