Du zeichnest Comics und Illustrationen. Woher nimmst du die Ideen für deine Bilder?
Ich zeichne Alltagsgeschichten:Themen, die mich gerade persönlich beschäftigen oder die ich in Büchern, Mode, Filmen oder im TV aufschnappe.
Spiegel-Online nennt deinen Stil „simpel, einfach und direkt“. Stimmt das?
Ich finde es schwierig, meine eigene Arbeit zu kategorisieren: vielleicht eine Mischung aus Punkrock und Popart? Ich male große Augen, Lippen, fliegende Herzen und Kullertränen.
Du feierst in ganz Deutschland Releasepartys zu deinem neuen Comic „Fernanda’s Fabulous Life“. Was kommt als nächstes?
Ich plane schon die Fortsetzung, außerdem läuft noch die Ausstellungsreihe „Lost In Music“ mit Roman Maeder, bei der wir Bilder zu unseren Lieblingsliedern zeigen. Jetzt freue ich mich aber erst mal auf die Partys.