PRINZ: Samstagnacht zum Aufwärmen in die Oper zu gehen würde Clubgängern wohl nicht von alleine einfallen …
Lenka: Dabei wird in unserer Inszenierung „Der Waffenschmied“ auch getanzt! Nein, im Ernst: Eine schwere Oper würde ich für den Auftakt einer Partynacht nicht empfehlen. Unser Stück ist aber eine Spieloper über die Erfüllung menschlicher Sehnsüchte. Am Ende verlässt man den Saal beschwingt und unternehmungslustig.
PRINZ: Worum geht es?
Lenka: Zwei Männer halten um die Hand von Marie, der Tochter des Waffenschmieds, an. Dabei gerät sie in ein intrigantes Spiel.
PRINZ: Privat halten gerade zwei Städte um deine Hand an.
Lenka: Ja, ich lebe gerade in München und freue mich riesig, durch meine Rolle als Marie wieder eine Zeit in meiner Heimatstadt zu sein. Hamburg erfrischt.