Was die Solaris von den mächtigen Frachtern und schnittigen Yachten in den Hamburger Gewässern unterscheidet, sind die glänzend-verspiegelten Solarzellen auf dem Dachaufbau. Bei dem ersten Solarboot Hamburgs stehen statt Diesel und Benzin lediglich Sonnenstrahlen auf dem Speiseplan: nachhaltig, emissionsfrei und umweltfreundlich.

Verbinde das Angenehme mit dem Grünlichen – Ganz nach dem Motto agiert die gemeinnützige Organisation „Green Life – Verein zur Förderung einer nachhaltigen Lebensweise e.V.“ und bietet seit Mai 2010 die Möglichkeit, sich in der Speicherstadt nachhaltig die Sonne auf Nase und Solarzellen scheinen zu lassen. Für zehn Gäste bietet das blau-weiße Öko-Boot Platz. Touren durch Speicherstadt, Hafencity und Nikolaifleet sind kostenlos, kleine Spenden erhalten jedoch die Solar-Freundschaft. Die dreistündige Tour durch Hafencity und Spreehafen bis zum IBA-Dock inklusive Gratis-Führung durch die Internationale Bauausstellung kostet 20 Euro. Für Gruppen empfiehlt sich eine Reservierung.

Unterstützen kann man das Projekt mit einer Green Life-Jahresmitgliedschaft für fünf Euro im Monat oder einer individuellen Spende. Dafür genießt man jederzeit alle Touren mit der Solaris kostenlos und kann sich stolzer Solarbootmitbesitzer nennen.

Abfahrt täglich zwischen 10-18 Uhr vom Liegeplatz im Traditionsschiffhafen an den Magellan-Terassen am Großen Grasbrook in der Hafencity Hamburg, mygreenlife.de/solarboot