Achtung, sie schießt scharf!
Niko Kazal arbeitet im Untergrund, ihr Werkzeug sind Puderquasten, Garn und eine 48-Millimeter-Pistole. Die Styling-Expertin und Designerin verkauft unter dem Label „Bullet-Hats“ Hüte mit Einschussloch und stattet Künstler wie Udo Lindenberg oder Clueso mit Jacken im Sergeant-Pepper-Look aus. Haare und Make-up werden in ihren Katakomben auch noch gestylt.
>> Lange Reihe 89, Tel. 48 54 81, Di-Fr 11-19 / Sa 11-16 Uhr, www.nikokazal.de

Raucher willkommen
Im „Layback“ können Hamburgs Raucher noch uneingeschränkt paffen. Gefeiert wird von der Couch aus bis zum Morgengrauen, man genießt in lässiger Atmosphäre die von Peter Schrottka professionell zubereiteten Cocktails. Die Resident DJs servieren dazu Soul und loungige Klänge.
>> Lange Reihe 113, Tel. 28 05 66 77, Di-Fr ab 19 / Sa ab 20 Uhr, www.layback-hamburg.de

Feines für vier Pfoten!
Jäckchen, Betten, schicke Leinen: Die Hunde-Accessoires bei V.I.Pets sind hochwertig, aber nicht teuer. „Neben edlem Design ist die Funktionalität der Produkte entscheidend“, erklärt Verkäuferin Josephine Schröter. Als Leckerli gibt es Hunde-Pralinen.
>> Schmilinskystr. 32. Tel. 25 32 89 90, Mo-Fr 10-19 / Sa 10-15 Uhr, www.v-i-pets.de

Gönn dir etwas Luxus
Gleich beim Betreten der Boutique „Werkhaus“ fragt Marc Hicks mit neuseeländischem Akzent, was er Gutes für dich tun kann. Und schon steht eine Schüssel Erdbeeren neben den nicht ganz günstigen Hemden und Hosen von Helmut Lang oder Lala Berlin. Die Auswahl ist überschaubar, aber exklusiv.
>> Lange Reihe 57-59, Tel. 28 00 68 48, Mo-Sa 11-19 Uhr, www.werkhaus-fashion.de

Asiatisch mal anders:
Koi-Karpfen auf T-Shirts, knallfarbene Schuhe vom Label Onitsuka und limitierte Kreationen von asiatischen Designern. Dazu veranstalten Manu Wilke und Steffi Lengtat in ihrem Fashionladen „Fushifu“ Themenabende mit Sushi, Sake und Karaoke. Unterstützt wird auch die Hilfsorganisation „Ärzte ohne Grenzen“.
>> Gurlittstr. 47, Tel. 48 50 92 39, Mo-Fr 11-20 / Sa 12-20 Uhr, www.fushifu.de

Gay since 1981
In der Buchhandlung „Männerschwarm“ geht es seit 30 Jahren um „Prosa und Porno“. Volker Wuttke hat wohl Hamburgs umfangreichstes Sortiment an schwuler Literatur. Dafür nichts von Alice Schwarzer: „Die kommt mir nicht ins Haus.“
>> Lange Reihe 102, Tel. 43 60 93, Mo-Fr 11-20 / Sa 10-18 Uhr, www.maennerschwarm.de

Klein und fein!
Das Café in der Gurlittstraße ist der Szene-Tipp des Viertels. Im „Peaberries“, benannt nach einer seltenen Kaffeebohnenart, trifft sich St. Georg vor, während und nach der Arbeit. Barista Vanessa selbstbewusst: „Bei uns gibt’s den besten Kaffee und Chai Latte in der ganzen Stadt.“ Günstig ist er auch noch! (ab 1,20 Euro)
>> Gurlittstr. 46, Tel. 24 19 28 67, Mo-Fr 7-18 / Sa 9-16 Uhr