Die Stadt gehört UNS.

Vexierbilder

Frauke Aulberts Vexierbilder setzen sich mit zwei kulturellen Extremen auseinander: dem Internet, was uns täglich findet und der für uns fast spirituell gewordenen Realität, nach der wir uns sehnen. Das Internet ist unser Tor zur Außenwelt, zur Pseudo-Wirklichkeit. Es ist für viele von uns heute so konkret, wie für die Menschen früher die Auseinandersetzung mit Religion war. Der Schein nach außen kann in beiden Fällen trügen und kippen, wie in einem Vexierbild. An diesem Abend schlägt folgerichtig viel unerwartet um: die Stimmung, die Probleme, die ästhetische Umsetzung von professionell zu DIY, die Virtuosität, die Kostüme etc.

Sieben Bilder und drei kurze Videostücke zwischen experimenteller Musik und Performance. Ein Abend von und mit „Hamburgs Avantgarde-Queen“, Stimmkünstlerin und Performerin Frauke Aulbert und zwei Hommagen: an Meredith Monk und Nina Hagen.
______________________
English version

The „Vexierbilder“ deal with two cultural extremes: the Internet – which finds us every day, and the reality that has become almost spiritual for us – for which we long. The Internet is our gateway to the outside world, to pseudo-reality. It is as concrete for many of us today as engaging with religion was for people in the past. In both cases, appearances to the outside world can be deceptive and tip over, as in a conundrum. On this evening, consequently, much changes unexpectedly: the mood, the problems, the aesthetic realization from professional to DIY, the virtuosity, the costumes, etc.

Seven pictures and three short video pieces between experimental music and performance. An evening by and with „Hamburg’s avant-garde queen“ voice artist and performer Frauke Aulbert and two tributes: to Meredith Monk and Nina Hagen.
___________________
Konzept, Komposition, Video, Kostüme, Performance, (Stimm-)Performance: Frauke Aulbert / Dramaturgie, Outside Eye: François Sarhan / Lichtdesign, Beratung Bühne: Jakob Boeckh

www.stimmkuenstlerin.de

Gefördert durch die Behörde für Kultur und Medien, Hamburg.

Termin

Donnerstag, 24.11.2022

Beginn

20:15 Uhr
Mendelssohnstraße 15
22761 Hamburg

Vorverkauf

24,00 EUR

Eintritt Hinweise

Normalpreis:Der Normalpreis ist der reguläre Eintrittspreis für alle Besucher:innen des LICHTHOF Theaters.Ermäßigt:Der ermäßigte Preis ist für diejenigen Besucher:innen, die den Normalpreis nicht bezahlen können. Das LICHTHOF verlangt keinen Nachweis an der Kasse.Mindestpreis:Das Mindestpreis-Ticket ist eine zusätzliche Vergünstigung, die nach eigenem Ermessen in Anspruch genommen werden kann, wenn der ermäßigte Preis noch zu hoch ist. Auch hierfür verlangt das LICHTHOF keinen Nachweis an der Kasse.Solipreis:Der Solipreis unterstützt freischaffende Künstler:innen in schwierigen Zeiten.

Anfahrt

Map data © OpenStreetMap contributors, CC-BY-SA
Teilen