1. Wienerwald
Kontakt: Tel. 88 67 39, wienerwald.de Öffnungszeiten: tgl. 10.30-23 Uhr Mindestbestellwert: 10 Euro

Bestellung: Das Jägerschnitzel gehört eigentlich nicht zum Angebot – per Telefon ging“s trotzdem. Lieferzeit: 43 Minuten. Qualität & Geschmack: Unser Testsieger konnte mit ansehnlichen Schnitzeln überzeugen: mitteldick, handtellergroß, zart und saftig, gut gewürzt und in eine dünne und helle Panade gehüllt. Herausragend die selbstgemachte Soße zum Jägerschnitzel (cremig, sahnig, würzig und mit reichlich frischen Champignons), gutes Mittelmaß die dünnen und gut gesalzenen Pommes. Dazu wurde jeweils ein Salatschälchen mit einem Tütchen Joghurt- Kräuter-Soße geliefert. Fazit: Die Schnitzel sind mit jeweils 8,95 Euro vergleichsweise teuer, aber jeden Cent wert.

2. Bistro Ball Dino
Kontakt: Tel. 60 27 77, lieferheld.de Öffnungszeiten: Mo-Fr 11-15 u. 17-22.30, Sa/So 13-22.30 Uhr Mindestbestellwert: 15 Euro Bestellung: Telefonisch mit leichten Verständigungsschwierigkeiten, online problemlos über die Lieferheld-Seite. Lieferzeit: 43 Minuten. Qualität & Geschmack: Sowohl das Wiener Schnitzel (aus Schweinefleisch) als auch das Jägerschnitzel (beide 6,50 Euro) waren recht groß und dünn, aromatisch und zart und knusprig paniert. Unnatürlich tomatig und süßlich schmeckte die dickliche Soße mit Dosenpilzen. Bestnoten bekamen die dünnen, gut gewürzten und krossen Pommes. Fazit: Die Schnitzel sind von guter Qualität, die Pommes erstklassig, nur die Jägersoße war ein Reinfall!

3. Schnitzel Maier
Kontakt: Tel. 763 77 15, schnitzel-maier.de Öffnungszeiten: tgl. 11-3.30 Uhr Mindestbestellwert: 5,10 Euro

Bestellung: Problemlos, freundlich und gut organisiert. Lieferzeit: 49 Minuten. Qualität & Geschmack: Einen satten Eindruck hinterließen auch Maiers Schnitzel: Sie waren mit beachtlichen 19 Zentimetern Durchmesser die mit Abstand größten im Test – in guter Fleischqualität, mitteldick und zart, mäßig gewürzt und in eine knusprig-goldbraune Panade gebettet. Das Schnitzel Wiener Art (7 Euro) kam mit dünnen, langen und schwach gesalzenen Pommes, das Jägerschnitzel (8 Euro) mit einer sehr kräftigen, sauren Soße (samt Dosenchampignons und Zwiebeln) und guten Kroketten. Fazit: Lange Wartezeit und Soßen-Einerlei – das reicht leider nur für Platz 3.

4. Bistro Feuerstein
Kontakt: Tel. 350 70 16, lieferheld.de Öffnungszeiten: Mo-Fr 11-22.30, Sa 16.30-22.30, So 13- 22.30 Uhr Mindestbestellwert: 6 Euro

Bestellung: Freundlich und fix. Lieferzeit: Mit nur 28 Minuten der Schnellste! Qualität & Geschmack: An den Schnitzeln (je 6,90 Euro) gab es nur wenig auszusetzen: Das Fleisch war zart, die Panade okay, aber insgesamt etwas zu großzügig gesalzen. Was leider auch auf die hellen und nicht mehr knusprigen Pommes zutraf. Eine Enttäuschung war die Soße zum Jägerschnitzel, die stark nach Maggi schmeckte und reichlich Zwiebeln intus hatte. Fazit: Die Schnitzel sind solide, aber für eine bessere Soße hätten wir gern ein paar Minuten länger gewartet.

5. Avanti Bringdienst
Kontakt: Tel. 899 45 71, die-schnelle-kueche-24.de Öffnungszeiten: Mo-Fr 11-2, Sa 16-2, So 12-2 Uhr Mindestbestellwert: 6 Euro

Bestellung: Langwierig, da wir alles zweimal buchstabieren mussten. Lieferzeit: Dafür richtig avanti in 30 Minuten. Qualität & Geschmack: Beide im Online-Bestellformular präzise beschriebenen Schnitzel (Wiener Art und Jägerschnitzel, je ca. 180 Gramm für 6,50 Euro) hatten eine unnatürlich gleichmäßige Form und waren ebenso gleichmäßig gut gebräunt und dünn paniert, das Fleisch war zart und schmackhaft. Die Rahmsoße überm Jägerschnitzel mit frischen Champignons und Zwiebeln schmeckte genauso versalzen wie die halbwegs krossen Pommes. Fazit: Für Tütenfleisch und Salzstangen als Pommes zu teuer.

6. Pizza Petro
Kontakt: Tel. 66 22 52, pizza-petro.de Öffnungszeiten: tgl. 11- 22 Uhr Mindestbestellwert: 6 Euro

Bestellung: Problemlos und zügig. Lieferzeit: 37 Minuten. Qualität & Geschmack: Sowohl das Schnitzel Wiener Art als auch das Jägerschnitzel (je 6,50 Euro) waren mit 15 Zentimetern Durchmesser mittelgroß, dünn, mit knusprig-goldiger Panade und schmeckten im Fleisch deutlich nach Zitrone (die zum Draufträufeln ja eigentlich dabeilag!). Die Jägersoße mit Dosenpilzen und ordentlich Zwiebeln war zu kräftig und sehr salzig. Ein Totalausfall die Pommes: schlapp, fettig, kaum gesalzen und mit Fischaroma. Fazit: Die Schnitzel schmecken nach Zitrone, die Soße nach Maggi und die Pommes nach Fisch – Petro, bleib bei Pizza!

7. Papa Bringdienst
Kontakt: Tel. 161 30 30, papa-bringdienst.de Öffnungszeiten: Mo-Fr 11-14 u. 17-22.15, Sa 17-22.15, So 13-22.15 Uhr Mindestbestellwert: 5 Euro

Bestellung: Mit Verständigungsschwierigkeiten, aber hilfreich und höflich. Lieferzeit: 46 Minuten. Qualität & Geschmack: Beide Schnitzel lagen bereits vorgeschnitten (wie fürs Krankenhaus oder Altersheim) unter den besonders faden und fettigen Pommes, die wegen der völlig ungeeigneten Aluverpackung natürlich ebenso matschig waren wie die vielleicht ursprünglich knusprige Panade. Ungenießbar auch die viel zu salzige Fix-&-Fertig-Soße mit Zwiebeln und Dosenpilzen, die besser zum Zigeunerschnitzel gepasst hätte. Fazit: Ohne die blöde Aluverpackung hätte man vielleicht wenigstens die Schnitzelhäppchen genießen können!

8. Pizza Hot Point
Kontakt: Tel. 34 34 57, pizzahotpoint.de Öffnungszeiten: Mo-Fr 11-22.30, Sa/So 12.30-22.30 Uhr Mindestbestellwert: 5,50 Euro

Bestellung: Eine Herausforderung war das Jägerschnitzel, das eigentlich nicht im Angebot ist – online also auch nicht ausgewählt werden kann. Lieferzeit: 44 Minuten. Qualität & Geschmack: Beides unterirdisch! Das Schnitzel Wiener Art (5,60 Euro) und das Schweineschnitzel Jäger Art (6,10 Euro) waren völlig aus der Art geschlagen: sehr dünnes und sehr dunkel paniertes Formfleisch, so groß und gummiartig wie eine Sohle für Cowboystiefel, mit pappigen, öden Pommes und schokobrauner Kunstsoße – alles achtlos zusammengeschüttet in eine Alubox. Kurz probiert und ab in die Biotonne! Fazit: Mit diesen Schrott-Schnitzeln ist die Mittagspause gegessen und der Tag gelaufen!