10 °C Mi, 18. September 2019 Uhr
Prinz.de  ›  Gastro  ›  Neu entdeckt: Pado

Neu entdeckt: Pado

Seit Mitte August gibt es mit dem „Pado“ am Steintor/Ecke Lange Laube ein neues Paradies für Naschkatzen.



Ömar Üye, der seit einigen Jahren bereits mit seinem türkischen Restaurant „Yakamoz“ direkt gegenüber am Steintor vertreten ist, ließ für seine große Café-Lounge mit Pâtisserie den früheren Balzac Coffeeshop und die benachbarte Europcar-Filiale komplett ausräumen, sanieren und auf zwei Etagen von Grund auf neu einrichten und elegant möblieren. „Pado“, erklärt Ömar Üye, setze sich aus den beiden Abkürzungen „Pa“ und „Do“ zusammen.  „Pa“ steht für das türkische Wort „Pasta“ und bedeutet „Kuchen“ oder „Torte“. Und „Do“ ist die Kurzform für „Dondurma“, das türkische Wort für „Eiscrème“.

All die süßen Sachen werden in einer verführerischen Vielfalt angeboten. Drei türkische Konditoren und ein deutscher Konditor fertigen in der Pâtisserie eigenhändig köstliche Backwaren aus dem Orient und dem Okzident. Die honigsüßen Blätterteigrollen Baklava mit Pistazien oder Walnüssen etwa, filigrane Petits fours, luftige Éclairs, üppige Crème-Rollen und feines Gebäck sowie farbenfrohe türkische Torten und klassische deutsche Kuchen. Außerdem gibt es Donuts, Muffins und 24 Sorten Eiscrème, allerdings nicht aus eigener Herstellung.

Den Start in den Tag mit Blick auf die noch ruhige City von Hannover versüßt auch das tägliche Frühstücksbuffet oben auf der Galerie (7-13:30 Uhr; 7,90€ incl. einem Heißgetränk nach Wahl). Wer es lieber herzhaft und vor allem italienisch mag, sollte die Speisenkarte zur Hand nehmen: neben drei täglich wechselnden Mittagsgerichten (11:30-15 Uhr; 5,90€ incl. Vorspeise) serviert die warme Küche bis 22 Uhr mediterrane Appetitanreger wie Bruschetta, Caprese, Carpaccio oder Minestrone (3,50-7,90€) sowie 18 verschiedene Nudelgerichte und Pizzen (jeweils 5-8€).

Bewertung: 5/5


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.