Wenn die Sonne untergeht und das Wochenende ruft, heißt es in Hannover wieder: Ausgeh'-Zeit! PRINZ verrrät in welchen Clubs ihr die angesagtesten Partyreihen findet. 

 

Faust Gold @ Kulturzentrum Faust

Kulturzentrum Faust - 60er Jahre Halle
Zur Bettfedernfabrik 3, 30451 Hannover, Linden, www.kulturzentrum-faust.de oder auf Facebook
jeden 3. Samstag im Monat, ab 23 Uhr, Eintritt 5€

Eine legendäre Faust-Party.
Die alten Türme der ehemaligen Bettfedernfabrik begrüßen uns schon von weitem. Hier, direkt neben der Ihme finden wir eins der Herzstücke von Linden: das Kulturzentrum Faust. Hier hat schon so mancher eine herrliche Nacht erlebt. Mittlerweile geht es über Stadtteil-Liebe hinaus - denn die Faust ist zum Kult geworden. Ebenso wie Faust Gold-Party, die es mittlerweile schon seit über 20 Jahren gibt. Wer Lust hat, sich einmal durch alle Facetten zu tanzen, sollte sich den letzten Samstag im Monat freihalten. Neben Rock-, Indie- und Alternative-Klängen gibt's auch Soul, Rap, Funk, und einen bunten Mix von 60s to 90s. Im wunderbaren Einklang hierzu schmettern die Boxen im Mephisto nebenan Reggae Beats bei Bigger Bashment. Top: Das Eintritts-Ticket gilt für beide Partys. 

 

 

Ruby Tuesday @ Café Glocksee

Glockseestraße 35, 30169 Hannover, Calenberger Neustadt / Linden, www.cafe-glocksee.de oder auf Facebook
jeden Dienstag, ab 21 Uhr, Eintritt frei

WIllkommen im Café Glocksee.
Tagsüber Café, abends Club. Genau so wünscht man sich das. Das Café Glocksee am Ihmeufer vereint eben jenes und ist ebenfalls ein Herzstück von Linden. Hier kommt man gerne her - hört, tanzt, lacht, verbringt Tage und Nächte. Denn es ist ein herrlicher Ort für Live-Musik, DJ-Sets und Handgemachtes. Jeden Dienstag kommen namenhafte Künstler und auch Newcomer hierher, um die Tanzfläche und loungigen Sofas zu füllen. Das Publikum ist ebenso wie das Angebot bunt gemischt. In der kommenden Woche werden beispielsweise die Low Flying Ducks erwartet, die Folk-Blues mit Trompeten, Akkordeon, Gitarren und Rhodes mischen. Lust auf Live? Herkommen! 

 

 

Jugendsünden @ Béi Chéz Heinz

Liepmannstraße 76, 30453 Hannover, Linden-Limmer, www.beichezheinz.de oder auf Facebook
nach Programm, nächster Termin Fr. 13.03. ab 22.30 Uhr, Eintritt bis 23.30 Uhr 2€, danach 5€ 

Das urige Kellergewölbe hat schon manchen in seinen Bann gezogen. Der in Linden-Limmer angesiedelte Lieblingskeller ist ein wahres Schmuckstück und hat immer wieder ein Ass im Ärmel. Eins davon ist die Jugendsünden Party auf zwei Floors, die vom DJGoodNews mit Entgleisungen der musikalischen Vergangenheit bereichert wird. Es locken Songs von Take That, den Spice Girls oder Roxette. Ganz egal was hier geschmettert wird, die Tanzfläche ist auch bis ins letzte Eckchen belegt. Obendrauf gibt's noch feinste Dekorationen à la Teenie-Zimmer und Drinks, wie den Hulk oder Bloody Michael. 

 

 

Forever Young @ Capitol

Schwarzer Bär 2, 30449 Hannover, Linden, www.capitol-hannover.de oder auf Facebook
jeden Samstag ab 21 Uhr, Eintritt 3€


Das Capitol am Schwarzen Bären.
Zum Kult in Hannovers Ausgehszene zählt auch die forever young Party im Capitol am Schwarzen Bären. Junggebliebene feiern sich hier ausgelassen jeden Samstag durch alle angesagten Stilrichtungen. Leute um die 40 fühlen sich hier unsagbar wohl und lassen ihre Jugend getreu dem Motto "Alltime Favourites" noch einmal aufleben. Das DJ-Team im Club sorgt für beste Beats und super Stimmung. Ein Muss für den Wochenend-Genuss! Also, einfach mal vorbeischauen, denn das Capitol ist vorallem eins: Tanzbar, rockbar, wunderbar!

 

 

RAMBA ZAMBA @ Weidendamm

Weidendamm 8, 30167 Hannover, Nordstadt, www.weidendamm.com oder auf Facebook
ab 23 Uhr, Eintritt 8€, nach Mitternacht 10€

RAMBA ZAMBA im Weidendamm.
Dröhnende Bässe, deepe Beats, irgendwo zwischen Elektro, Deep House, Dubstep und Techno. Im Weidendamm, dessen Name auch gleichzeitig Adresse ist, geht's heiß, wenn auch ein wenig spartanisch her. Die Inneneinrichtung ist etwas spärlich, dafür ist das Programm umso berauschender. Ein absolutes Highlight ist Ramba Zamba. Hier gibt's keinen Schnickschnack oder Klimbim, eben einfach nur gute Musik - und das auf drei Floors. Unbedingt im Kalender markieren: 28. März! Hier gibt's ein wildes Treiben mit David Mayer, bekannt für Experimentierfreude in allen Formen der Musik. Also, kommen - es lohnt sich!