9 °C So, 26. Mai 2019 Uhr
Prinz.de  /  Regional  /  Frühling in Hannover: Die coolsten Ausflugsziele für die warme Jahreszeit

Frühling in Hannover: Die coolsten Ausflugsziele für die warme Jahreszeit

Endlich! Die ersten warmen Sonnenstrahlen locken uns nach draußen und läuten den Frühlingsanfang ein. Ein entspannter Spaziergang am Maschsee, das erste Eis der Saison – darauf können sich die Hannoveraner im Frühling freuen. Doch es gibt noch mehr zu erleben: Wir haben uns für euch auf die Suche nach den coolsten Aktivitäten für den Frühling in Hannover gemacht.

Endlich! Die ersten warmen Sonnenstrahlen locken uns nach draußen und läuten den Frühlingsanfang ein. Ein entspannter Spaziergang am Maschsee, das erste Eis der Saison – darauf können sich die Hannoveraner im Frühling freuen. Doch es gibt noch mehr zu erleben: Wir haben uns für euch auf die Suche nach den coolsten Aktivitäten für den Frühling in Hannover gemacht.

Ab auf den Rummel

Hannover besitzt einen der größten Schützenplätze Deutschlands. Für große Veranstaltungen ist dieser wie gemacht, und so findet hier alljährlich nicht nur das größte Schützenfest der Welt, sondern auch das beliebte Frühlingsfest statt. In diesem Jahr öffnet der Rummel ab dem 26. April seine Tore und verspricht mit Karussells, Achter- und Geisterbahnen sowie zahlreichen Essensständen viel Action und Spaß unter der Frühlingssonne.

Den Frühling mit allen Sinnen genießen

Ebenso spektakulär, aber weitaus besinnlicher geht es im sogenannten „Park der Sinne“ zu. Dort könnt ihr euch beispielsweise im „Trockental“ auf den warmen Steinen die Sonne auf den Bauch scheinen lassen oder im „Tal der Schmetterlinge“ auf Entdeckungsreise gehen. Der Park liegt am südlichen Rand des Messegeländes und öffnet seine Pforten Anfang April – perfekt für alle, die mal raus aus dem Stadttrubel wollen.

Herrenhäuser Gärten

Ein echter Klassiker für Hannoveraner und Besucher der Stadt ist ein Abstecher in die Herrenhäuser Gärten. Besonders im Frühling, wenn die Beete zu neuem Leben erwachen und alles in bunten Farben erstrahlt, kann man hier einen wunderbaren Tag verbringen. Die meisten Besucher des hochherrschaftlichen Parks etwas abseits der Innenstadt legen Wert auf ordentliche Kleidung und Schuhe. Wer noch nichts Passendes zum Anziehen hat, sollte in den Geschäften an Hannovers berühmtem Platz, dem Kröpcke, vorbeischauen.

Frühlingsmode shoppen am Kröpcke

Wie gut, dass zahlreiche Modegeschäfte am Kröpcke bereits auf Frühjahrsmode umgestellt haben. Dort finden sich Geschäfte großer Bekleidungsketten, unter anderem Spezialanbieter wie das Übergrößen-Geschäft Ulla Popken. Mit den Kleidungsstücken aus den farbenfrohen Frühlingskollektionen stellt ihr euch im Handumdrehen ein Outfit zusammen, das mit den bunten Blumen in den Parks um die Wette strahlt.

Eine romantische Kutschfahrt durch den Georgengarten

Wem ein Besuch in den Herrenhäuser Gärten noch nicht romantisch genug ist, der kann sich ab Ostern auch ganz hoheitlich auf einer der zwei Pferdekutschen durch den gepflegten Georgengarten fahren lassen – Frühling „auf die feine englische Art“.

Im hohen Bogen 90 Meter aufwärts

Wer von Hannover gar nicht genug bekommen kann, sollte den Frühling nutzen, um die Stadt mal von oben zu bewundern. Möglich ist das beispielsweise im Neuen Rathaus. Nicht nur die Aussicht, die ihr in rund 90 Metern Höhe genießen könnt, ist etwas Besonderes: Der sogenannte Bogenaufzug, mit dem es nach oben geht, ist weltweit einzigartig. Um die Fahrt, die im Winkel von 17 Grad in die Kuppel hinaufführt, mitverfolgen zu können, besitzt der Fahrstuhl ein Fenster im Dach und – Achtung, Überraschungseffekt – ein weiteres im Boden, das jedoch erst auf Knopfdruck sichtbar wird. Der Adrenalinkick ist euch garantiert!