Vertrauen – das ist das diesjährige Movimentos-Motto. Kaum ein Begriff ist besser geeignet für ein Festival des internationalen zeitgenössischen Tanzes, ist Tanz doch vor allem die Kunst des vertrauten Umgangs der Tänzerinnen und Tänzer miteinander. Doch in Wolfsburg wird nicht nur getanzt. Was als reines Tanzfestival begann, ist inzwischen zu regelrechten Festwochen gewachsen: mit Jazz-, Pop- und Klassikkonzerten sowie szenischen Lesungen und Gesprächen. Im letzten Jahr waren die Pet Shop Boys zu Gast, heuer glänzt Movimentos mit Namen mit Joe Cocker, John McLaughlin und Sunrise Avenue. Ein Angebot, dem man vertrauen kann.