Ist es nicht ein bisschen zu kalt,um ohne Strümpfe herumzulaufen? Ach, ich bin da abgehärtet. Und im Sommer ist es hier auch nicht gerade warm, da kann ich ebenso gut jetzt meine Capri-Jeans tragen.
Hm. Und was machen Sie hier auf dem Weihnachtsmarkt? Meine Arbeit hier fängt gleich an.
Arbeiten Sie gern auf dem Weihnachtsmark? Ja, wegen der schönen Atmosphäre. Für Deutschland ist so ein Weihnachtsmarkt ja schon eine Attraktion. Außerdem gehe ich auch gerne in die Marktkirche.
Zum Aufwärmen oder zum Beten? Haha. Zum Beten auch. Aber da ist auch einfach eine gewisse Atmosphäre.
Und wo gibt es die tollen Klamotten? Die sind aus China. Da sind sie nicht nur günstiger, sondern auch viel bunter. Deutschland ist sehr schwarz- und graulastig.
Ach, und da lassen Sie sich so was extra aus China kommen? Nicht alles. Hier gibt es ja auch schöne Läden. Ich gehe aber meistens nur in Boutiquen. Marie Jo in der Altstadt zum Beispiel.
Gibt es denn wenigstens nette Restaurants hier? In der Oststadt gibt es das Restaurant New Heng, das südchinesische Gerichte serviert.
Die da wären? Hühnerfüße zum Beispiel. Ich bin da sehr offen.
Und nach dem Essen geht es in die Disko? Ich bin nicht so der Diskomensch, aber hier gibt es ja auch nicht so viele tolle. Entweder sind sie voll mit Teenies oder mit Besoffenen, die einen nur dumm anmachen. Dann lieber Karaoke im African Paradise. Da ist immer was los. Wir Chinesen können auch ohne Alkohol Spaß haben.
dr

TINGTINGS OUTFIT
„Die bunten Sachen habe ich aus China. Ich trage gerne bunt, aber Deutschland ist ja weniger für Farben. Hier gehe ich am liebsten in kleine Boutiquen und kaufe Kleidungsstücke, von denen ich weiß, dass sie nicht jeder trägt.“