Dass Hannover eine fantastische Stadt ist, wissen wir schon lange. Aber wussten Sie, dass Hannover auch eine phantastische Stadt ist? Am 14. Dezember erschien die zweite Ausgabe der Buchreihe „Phantastische Zeiten“. Der gleichnamige Verlag hatte im Juni gemeinsam mit PRINZ den „Phantastische Zeiten Story Award“ ausgerufen. Vorgabe: Eine phantastische Geschichte, die in Hannover angesiedelt ist. Dreizehn Autoren haben unterhaltsame Geschichten geschrieben, in deren Mittelpunkt Hannover als phantastischer Ort steht. Doch taugt Hannover überhaupt für monströs- dubiose Geschichten? „In jedem Fall“, sagt Jury-Mitglied Bernd Frenz. „Man muss sich doch nur mal das Ihme-Zentrum ansehen. Das ist doch ein eindrucksvolles Beispiel für urbanen Schrecken.“ Überhaupt gibt es viele Indizien, die darauf hindeuten, dass in Hannover ein kleiner Fantasy- Kosmos existiert: Zum Beispiel wenn einem im Sommer in den Herrenhäuser Gärten eine Truppe von blutrünstigen Orks oder Elfenköniginnen entgegenkommt, die sich gemeinsam beim LARP-Training auf die nächste Schlacht vorbereiten. LARP steht für Live Action Role Play, ein Rollenspiel, bei dem Männer und Frauen die Identität eines fiktiven Charakters annehmen, der meistens einer anderen Epoche oder einer fernen Sagenwelt entstammt. Die Übernahme des Charakters erfolgt bis ins kleinste Detail: Die Alltagskleidung wird gegen mittelalterliche Roben getauscht, der Sprachduktus schwenkt von modern auf altertümlich. Kurioser Freizeitspaß einzelner Nerds? Von wegen! Beobachtet man die Akteure genauer, dann merkt man, dass hinter dem befremdlich wirkenden Treiben kreative Köpfe stecken, die in ihren Szenarien eigene Welten erschließen. Phantastische eben.

Und wer schon mal an Läden wie Firlefanz in Mitte oder dem Mittendrinn in Linden vorbeigekommen ist, der wird feststellen, dass es in Hannover eine konstante Nachfrage nach selbst gefertigten Waffen, derben Roben oder Met aus dem Trinkhorn gibt. Dass diese Lust auf Zeitreisen nicht nur eingefleischte Fans befällt, zeigt sich auf dem mittelalterlichen Weihnachtsmarkt hinter der Marktkirche, der jährlich immer mehr Leute für diese andere Welt begeistert. In der Arena des Fantasy Inn auf der Hildesheimer Straße werden die Kämpfe nicht auf Wiesen, sondern an Tischen ausgetragen. Die Sammelkartenleidenschaft hat weltweit Millionen von Menschen erfasst. Während die jüngeren Anhänger eher um die Karten spielen, steht bei den älteren besonders das Sammeln und Tauschen im Vordergrund. Bei allen gleichermaßen beliebt sind die fantastischen Romane, die im Fantasy Inn schon seit Jahren zum Sortiment gehören. Hier findet man auch Bücher von Bernd Frenz, der gerade den ersten Teil seiner „Blutorks“-Trilogie veröffentlicht hat. Sind die Geschichten der rauen Fabelwesen eher in vergangenen Epochen angesiedelt, spielt die von Jochim Redeker und Balthasar von Weymarn produzierte Science-Fiction-Hörspielreihe „Mark Brandis“ in der fernen Zukunft, genauer: im Jahr 2170. Die Abenteuer des gleichnamigen Raumfahrers wurden mit dem Deutschen Phantastik Preis ausgezeichnet und sind über Hannover hinaus bekannt. Ob als Roman, Rollen-, Hör oder Sammelkartenspiel: In den letzten Jahren hat sich in Hannover ein phantastischer Mikrokosmos entwickelt, der das Stadtleben bereichert. Wenn auch manchmal im Verborgenen. Dominic Rose

Fantastisch oder phantastisch?

Der Begriff „Phantastik“ ist im Deutschen ein gebräuchlicher Gattungsname, mit dem unter anderem Literatur und Filme bezeichnet werden. Obwohl der Begriff weit verbreitet ist, ist seine Verwendung alles andere als einheitlich. Umgangssprachlich wird ‚Phantastik‘ meist als Oberbegriff verstanden, der generell „unrealistische“ Gattungen wie Science Fiction, Fantasy, Märchen oder auch (übernatürlichen) Horror umfasst.

ADRESSEN

Fantasy In
Hildesheimer Str. 11, Mitte,Tel. 66 77 99, fantasy-in.de

Firlefanz Mittelalterhandel
Kestnerstr. 32, Mitte,Tel. 162 84 84, firlefanz-hannover.de

larper.de, larp-welt.de, talosia-mitte.de

Mittendrin
Zubehör aus Leder und Holz, Nieschlagstr. 8, Linden-Mitte,Tel. 940 47 18, mittendrinn.de

Phantastische Zeiten
Buchhandel, Stephanusstr. 13, Linden- Mitte,Tel. 899 32 29, phantastische-zeiten.de