GUTE FIGUR BEIM BEZAHLEN
Der Sommer kommt und allerorten wird an der Bikinioder Badehosenfigur gearbeitet. Dumm nur, dass ein mit Münzen prall gefülltes Portmonee in der Hose gleich wieder zu einem dicken Hintern führt. Dagegen kann man ab sofort etwas tun: Girogo heißt die Lösung und ist eine neue Funktion der ec-Karten, Bank- oder Sparkassenkarten. Beim größten Pilotprojekt Europas kann man in Hannover, Braunschweig und Wolfsburg Kleinbeträge bis 20 Euro quasi im Vorbeigehen zahlen. Weder muss die vorher aufgeladene Karte eingesteckt, noch ein Pin eingegeben werden, einfach die Karte eine Sekunde lang ans Bezahlterminal halten – fertig! London-Reisende kennen das Prinzip übrigens von der OysterCard, mit der man dort Busse und Bahnen bezahlt. Wie Girogo genau funktioniert, findet ihr auf girogo.de.

WAS MACHT DER TRÖDEL-BURGER?
Jubiläum! Vor einem Jahr tönte die Hamburger Burger-Kette Jim Block: „Jim Block erobert Hannover!“ Im Herbst sollte es so weit sein. Dann vor Weihnachten. Dann Anfang 2012. Nun wird uns „im Frühjahr 2012“ versprochen – das aber auch schon so gut wie rum ist. Wir sind gespannt, wann – und ob – Jim Block wirklich am Kröpcke einzieht.

NEUER SCHWUNG FÜRS SCHÜTZENFEST
Von den Rummelplatz-Neuheiten Artistico und Voodoo Jumper bis zur bewährten Fünffach-Looping- Achterbahn reicht die Palette der Fahrgeschäfte beim 483. Schützenfest, das am 29. Juni beginnt. Mehr darüber und über das neue (alte) Konzept im nächsten PRINZ.