26 °C So, 22. September 2019 Uhr
Prinz.de  ›  Regional  ›  Die 10 schönsten Biergärten in Köln

Die 10 schönsten Biergärten in Köln

Sommer, Sonne, Biergarten: Sobald die Temperaturen steigen, lieben wir Kölner es unser Bier im Freien zu genießen. Wo genau zeigt euch PRINZ. Wir haben die schönsten Biergärten für euch zusammen gesucht.

© Valérie Kloubert

Ob mit dem Fahrrad oder Inlineskates – ein beliebtes Ausflugsziel ist und bleibt der Biergarten. Ob stadtnah, um die Ecke oder am Rhein, das Gesicht in die Sonne halten, ein kühles Getränk in der Hand und abends einen schönen Sonnenuntergang bestaunen: In diesen Genuss kommt man in Kölns schönsten Biergärten. PRINZ verrät euch, in welchen Kölner Biergärten ihr unbedingt das ein oder andere Kölsch genießen solltet. Wir wünschen viel Spaß beim Genuss im Freien! 

Hellers Biergarten im Volksgarten

© PR
Wer Nähe zum Park sucht und total im Grünen sein möchte, der ist im Biergarten Hellers im Volksgarten genau richtig. Der Volksgarten im Kölner Süden auf der Volksgartenstraße ist ein beliebtes Plätzchen zum Grillen und Entspannen. Auf dem kleinen Parksee kann man das schöne Wetter beim Tretbootfahren genießen. Der Biergarten hier liegt direkt am Wasser.  und bietet so die direkte Nähe zur Natur. Mit 650 Plätzen findet man auf jeden Fall einen Platz, um das Hellers Kölsch zu genießen. Inmitten der Natur, könnt ihr euch hier die Bierspezialitäten aus der eigenen Brauerei schmecken lassen, darunter Hellers Kölsch, Hellers Weizen, Hellers Pils oder Hellers Wiess. Wir meinen: Da wird der Name zum Programm.

Biergarten am Aachener Weiher

© PR
Fünf Minuten Fußweg vom Rudolfplatz entfernt liegt der Aachener Weiher. Auf der großen Hügelwiese mit Blick aufs Wasser ist bei sehr gutem Wetter kaum ein Platz mehr frei. So lohnt der Besuch im Biergarten am Aachener Weiher mit dem großflächigen, gemütlichem Sitzbereich direkt vor dem kleinen See. Hier trifft sich gemischtes Publikum, viele junge Leute, die sich auch gerne im Biergarten der Uninähe niederlassen. Wer neben seinem Bier auch noch zu bestimmten Terminen tanzbare Live-Musik genießen will, ist genau an der richtigen Adresse. Sonne satt gibt’s auch noch obendrauf. Zu beobachten wie die Sonne sich rot färbt, gelingt auf jeden Fall. Frei nach dem Motto „sehen und genießen am Aachener Weiher“.
 

Biergarten am Stadtgarten

© Laurence Voumard
Ebenfalls an einem weiteren schönen Stadtpark gelegen, liegt der Biergarten am Stadtgarten. Zu erreichen über die Venloer Straße, Haltestelle „Hans-Böckler-Platz“ oder von der anderen Seite über den Mediapark. Die bunten Lampen an den Parkbäumen schaffen zur späteren Stunde eine wohlige Atmosphäre und erinnern an einen schwedischen Sommerabend, den man irgendwie ungern beenden möchte. Das liegt aber auch daran, dass man auch im Biergarten mit der gehobenen Bistro-Küche des Stadtgarten-Restaurants bedient wird als auch das Kölsch sowie die verschiedenen Weine gut laufen. Lecker ist z.B. der „Stadtgartenburger“ mit Fleisch vom Angusrind, Senfmayonnaise, BBQ-Sauce, Tomate, Gurke, Lauchzwiebeln mit Pommes Frites, Aioli und Krautsalat. Wer anschließend noch weiterziehen möchte, findet direkt gegenüber das Zimmermanns und eine Straßenkreuzung weiter das Belgische Viertel mit seinen Bars und Kneipen. 

 

Biergarten im Underground 

Im szenigen Stadtveedel Ehrenfeld findet ihr den Biergarten im Underground. Das Underground ist bekannt als Location für regelmäßig stattfindende Konzerte und Partys. Wer es gerne alternativer mag und vor oder nach dem Konzert sich noch ein Bier genehmigen möchte, ist hier genau richtig. Im Innenbereich gibt es neben der gemütlich eingerichteten Chill-Out-Area mit unzähligen Kissen zum Reinlümmeln, auch einen Kicker, der sehr beliebt ist. Zum Entspannen, für die Geselligkeit und zum Hören der dargebotenen Musik kommt man hier auf seine Kosten. Zum Sonnenanbeten allerdings eignet sich dieser Platz nicht so wirklich.

 

Biergarten im Odonien

© Odonien

Wer es künstlerisch und ausgefallen mag, ist im Odonien am richtigen Ort. Das Odonien ist bekannt für seine aus Metall kreierten Kunstwerke/Skulpturen. Eine kreative Location, ein Freiluftatelier eben. Neben den Räumlichkeiten, die am Wochenende zur Partylocation werden und dem Outdoorbereich, ist das Odonien auch als außergewöhnlichster Biergarten bekannt. Nicht nur, dass dieser alleine schon durch die Kunst ein interessanter Ort ist, auch eine herrlich bunte und reiche Bepflanzung tut ihr Übriges dazu. Das besondere Special: euch stehen Grills zur Verfügung, auf denen ihr eure Leckereien selbst zubereiten könnt. Also, Grillsnacks einpacken, Freunde sammeln und auf geht’s! 

  

Biergarten am Rathenauplatz

Nahe der Bar-, und Kneipenmeile Zülpicherstraße befindet sich der Biergarten am Rathenauplatz. In zentraler Stadtlage, ist der Rathenauplatz trotzdem (oder gerade deswegen) ein wunderschöner Fleck, um sein Bier zu genießen und um zu entspannen. Betreiber des Biergartens ist die Bürgergemeinschaft Rathenauplatz e.V. Hier fühlen sich auch die Kinder wohl. Ein Spielplatz ist direkt nebenan. Euch werden wechselnde Gerichte aus dem Stadtgartenrestaurant angeboten. Probieren lohnt sich! Special: Von Mai bis September gibts ordentlichen Jazz auf die Ohren. Jeweils sonntags von 17- 19 Uhr. 

 

Herbrand’s Biergarten

Obwohl der Ehrenfelder Biergarten mit zu einem der größten Biergärten in Köln zählt, büßt er nichts an Gemütlichkeit ein. Auf dem weitläufigen Gelände sitzt ihr an traditionellen Bierbänken und -tischen unter einer Vielzahl an Bäumen und Sträuchern und genießt kühle Getränke und herzhafte Gerichte. Mehr braucht man nicht – das sind quasi die Erfolgszutaten für einen Biergarten. Auch wenn an warmen Tagen die Kapazitäten von 800 Plätzen schnell erschöpft sind, warten die Kölner geduldig auf einen frei werdenden Platz. Damit jeder Gast schnell seine Getränke serviert bekommt, gibt es zusätzlich zum Restaurant noch kleine Holzhäuschen, ausgestattet mit Zapfanlagen. Die Speisekarte ist mit Salaten, Nudelgerichten, Pizza, deftiger Hausmannskost sowie Vegetarischem breit aufgestellt und stillt so gut wie jeden Hunger. Sollte es mal kühler sein, stehen Heizstrahler bereit. Auch für den Brunch am Sonntag zwischen 10-14 Uhr steht euch bei schönem Wetter der Biergarten offen.

© Valérie Kloubert
 

Biergarten Hafenterrasse am Schokoladenmuseum

© Hafenterrasse am Schokoladenmuseum
Herrlich idyllisch am Rhein und gegenüber dem Schokoladenmuseum am Malakoff-Turm, liegt dieser Biergarten. Das Publikum ist durchweg gemischt. Doch gerade für Familien mit Kindern lohnt sich der Ausflug zum bekannten Schokoladenmuseum. Denn wer nach einer süßen Führung durchs Museum danach Lust auf etwas Deftiges bekommt, dem bietet sich diese Gelegenheit praktischerweise im anliegenden Biergarten. Regelmäßige Jazz- und Klavierbande gibt’s obendrein. Auch – wie schon erwähnt – seid ihr hier direkt am Rhein und könnt so nach leckerem Speis und Trank noch einen Spaziergang am Kölschen Fluss genießen.

  

Alt Poller Wirtshaus

Auf der anderen Rheinseite (also rechtsrheinisch) gelegen, aber dennoch nicht weit ab und einen Ausflug wert, ist das gemütliche Poller Wirtshaus. Mit dem Fahrrad z.B. über die Deutzer Brücke oder die Südbrücke, erreicht man den Stadtteil Poll. Direkt in einer kleinen Wohnsiedlung gelegen, findet ihr diesen schönen Biergarten. Klein, aber fein. Mit 100 Plätzen entsteht hier eine gemütliche, familiäre Atmosphäre. Ihr sitzt unter großen Lindenbäumen, die vor allem an heißen Tagen herrlichen Schatten spenden. Auf der Karte gibt’s überwiegend moderne Wirthausküche, die selbstverständlich frisch gekocht und der jeweiligen Saison angepasst wird. Dazu leckere Saftschorlen, kühle Biere und frische Weißweine. Gelegentliche Live-Auftritte sorgen für weitere Stimmung.

Biergarten Rheinterrassen

Wer am längsten die Sonne genießen möchte, sollte dies auf den Rheinterassen tun! Der Vorteil dieser Rheinseite liegt klar auf der Hand: Sonne pur! Tagsüber kann man hier mit fantastischer Aussicht auf den Dom sein Kaltgetränk in der Sonne genießen. Die stylische Location erscheint in sommerlichen, weißem Interieur. Am Abend erscheinen dann Dom und Rhein in romantischer Abendsonne. Und dank 1500 Plätzen soll das auch vielen von euch ermöglicht werden. Diese Schönheit und der Komfort haben natürlich ihren Preis. Aber man gönnt sich doch gerne was!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.