Sa Dez 04 6°C 12:40:23
Prinz.de  ›  Essen & Trinken  ›  Neu entdeckt: Seiberts

Neu entdeckt: Seiberts

Kölns beliebter Bartender Volker Seibert eröffnet seine eigene Bar. Eine Mischung aus „Classic Bar und Liquid Kitchen“ – so der Beiname.



Seiberts

Friesenwall 33, 50762 Koln, Tel. 30195013, Di-So 17-2 Uhr (Innenhofterrasse bis 23 Uhr), seiberts-bar.com 

PRINZ Tweet

Volker Seibert hat 15 Jahre lang die Kölner Capri Lounge geprägt und zu einer der international renommiertesten Baradressen etabliert. Seit Mitte Mai hat sich der Bartender, der zu einen der besten Mixologen der Welt zählt, einen Traum erfüllt und eine eigene Bar unweit der alten Wirkungsstätte eröffnet. Im „Seiberts Classic Bar & Liquid Kitchen“ auf dem Friesenwall 33 in Köln wird klassische Barkultur zelebriert und die Gäste werden mit viel Liebe zum Detail in die 1920iger-Jahre entführt.

Nach einer 90-tägigen Umbauphase hat das Team ein neues Barhighlight in der Kölner Innenstadt geschaffen. „Wie haben bewusst auf Architekten und Designer verzichtet, weil wir der Bar unsere eigene Handschrift verpassen wollten“, erklärt Volker Seibert, der alleiniger Inhaber des Seiberts ist, aber das komplette Erfolgsteam der Capri Lounge wieder um sich vereint hat. Wer ihn kennt, weiß mit wie viel Leidenschaft und Hingabe hier gearbeitet wird. Unweit der quirligen Ehrenstaße hat der international ausgezeichnete Bartender eine klassische Bar geschaffen die ihre Gäste in die goldene Ära der Trinkkultur mitnimmt. Die behagliche Atmosphäre gibt euch das Gefühl sofort zu Hause zu sein. Ein Mix aus originalen englisch-französischen Möbeln und Chesterfield-Sofas sowie elegante Chaiselongues harmonieren mit Seidentapeten und liebevoll dekorierten Blumenarrangements. Auf der Innenhofterrasse laden stilvoll antike Gartenmöbel zum Verweilen ein.

Den Mittelpunkt im Seiberts nimmt jedoch die maßgefertigte Bar ein. „Hier steckt unendlich viel Seele drin“, beschreibt sie der Gastgeber. Im Seiberts wird es neben den Cocktails der alten Schule auch neue Kreationen des renommierten Mixologen geben. Einen großen und beim Publikum beliebten Stellenwert nehmen die selbstgemachten Spezialitäten ein. Cold Drips, Barrel Aged und Liquid Kitchen haben einen festen Stellenwert auf der Karte des Hauses. Darüber hinaus wird hier auch die Aperitivkultur wiederbelebt, geöffnet wird daher bereits schon um 17 Uhr.

Für Fans von: 1920er Trinkkultur, innovative Drinks, tolles Ambiente

Bewertung: 5/5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading