4 °C Sa, 16. November 2019 Uhr
Prinz.de  ›  Regional  ›  Süßes oder Saures: Halloween 2014 in Köln

Süßes oder Saures: Halloween 2014 in Köln

Gruselige Partys, unheimliche Führungen oder doch lieber ein schauriges Konzert? Hier bekommt ihr den Überblick.



Die Walpurgisnacht rückt näher und für euch stellt sich die Frage – wo verbringt man sie mit dem meisten Schrecken? In der Tat ist die Auswahl nicht leicht, denn Köln hat so manche Schaurigkeit zu bieten. Wir verraten, wo ihr euch passend einkleiden könnt, wo die wildesten Partys unter dem Halloween-Motto steigen und welche Alternativen es dazu gibt. Saures bekommt ihr bei uns nicht.

DEITERS: Party & Karneval Discount Köln

Hohenstaufenring 66-70, 50674 Köln (Innenstadt), Tel: 0221 – 120727-0 / Mo bis Fr 10 – 19 Uhr, Sa 10 – 18 Uhr

Das wichtige zuerst: Was ist schon ein Halloween ohne die entsprechende Verkleidung? Eben. In der Karnevalshochburg Kölle ist der bereits in der vierten Familiengeneration geführte Deiters-Shop für Kostüme und Accessoires rund um die Themen Karneval, Oktoberfest, Halloween, Weihnachten, Feiern und Party die Anlaufstelle Nummer eins. Hier bekommt ihr auf mehreren Stockwerken alles, was das Gruselherz begehrt. Gerade jetzt wird ein verstärkt schauriges Sortiment angeboten. Ob fertige Hexen, Geister und Teufelkostüme, oder eine Masse an Masken, Kunstblut, Kontaktlinsen, Perrücken, Accessoires, Geshirr und Deko zum kreativen sich austoben – hier wird garantiert jeder fündig. Es empfielt sich zeitig vorzusorgen, denn an Stoßzeiten rund um den 31ten ist der Laden proppevoll.

Linus‘ Talentprobe Halloween-Special

Ort: Theater am Tanzbrunnen
Beginn: 20 Uhr
Eintritt: 20 Euro
Homepage: www.linus-talentprobe.de

Das Publikum des sympathischen Moderators Linus inszeniert sich schon bei den regulären Talentproben gerne mit Trillerpfeifen und Transarenten selbst. Wenn an Halloween 10 Kandidaten um die Gunst der Zuhörer gegeneinander antreten, kann man fast automatisch von fantastischen Kostümierungen ausgehen. Nach dem beliebten Spektakel gibt es eine große Halloween Aftershowparty.

 

AHOI PARTY „Happy Halloween“

Ort: MS RheinFantasie
Beginn: 20 Uhr
Eintritt: 23,90 Euro
Homepage: www.kd-event.de

“Gruseln vom Feinsten“ heißt es an Bord des Geisterschiffes RheinFantasie. Die beiden TOP DJs Thorsten Neuhaus (1LIVE DJ) und DJ Marc Galves (Amnesia Ibiza) werden mit besten Party-, Dance-Tracks, aus Club, Charts und House die Halloween-Party zum kochen bringen. Feiert mit hier die schaurig schöne Nacht des Grauens und genießt den Gänsehaut-Faktor vor dem Kölner Dom.  

 

HELL NIGHTS

Ort: Underground
Beginn: 19:30 Uhr
Eintritt: 14 Euro zzg. Gebühren
Homepage: www.underground-cologne.de

Die Nacht der Nächte steht bevor! Schon das zwölfte Jahr in Folge werden „Europas Horrorpunks Nr. 1“ THE OTHER ihre Heimatstadt Köln an Halloween heimsuchen und sie haben sich dafür illustre Gäste eingeladen. Ebenfalls aus Köln stammen The Crimson Ghosts, die an diesem unheiligen Datum ihr 13-jähriges Bestehen feiern. Den weiten Weg aus Ungarn nehmen THE HELLFREAKS auf sich, die nicht nur in Europa eine große Fanbase haben, sondern auch in den USA keine Unbekannten mehr sind.  Aftershow Party geht im Underground immer. Die Kölner Hell Nights zu Halloween ist jedes Jahr ausverkauft, daher heißt es: Tickets frühzeitig sichern!

 

KANTINE – Halloween Party

Ort: Die Kantine
Beginn: 21 Uhr
Eintritt: 8 Euro zzg. Gebühren
Homepage: www.partys.kantine.com

Wem an der Geisternacht nach Tanz ist, sollte unbedingt in der Kantine vorbei. Ihre DJs, mit einem riesigen Repertoire an Hits, werden für den richtigen Partysound sorgen. Mit gruseligen Überraschungen und garantiertem Gänsehaut Faktor, wird in dieser rabenschwarzen Nacht ganz viel Unwesen getrieben.

 

GAYOWEEN – Die grosse schwul-lesbische Halloween Party in Köln

Ort: Wartesaal im Zollhafen
Beginn: 22 Uhr
Eintritt: 22-23h 12 Euro; ab 23h 14 Euro
Homepage: www.wartesaal.de

Die aufwändige und einmalige Dekoration, aber auch das Line Up und die Acts ziehen in der Halloween Nacht jedes Jahr aufs neue Schwule, Lesben und Freunde aus Köln und der ganzen Welt zur Gayoween. Präsentiert wird dieses Highlight von gleich sieben angesagten schwul-lesbischen Partys aus Köln: Body-Checkparty, Closer2Heaven, Gay Students Night, Gaycademy, Maydance, Pop Sofa Club und die 30Karat schließen sich auf 2 Areas zu einem Megaevent an Halloween zusammen. Das Highlight der Nacht sind zweifelsohne die Gäste selbst, die teilweise schon Wochen vorher am gruseligsten Kostüm der Nacht arbeiten und es zur Gayoween präsentieren. In der von den Profis von Jot Jelunge aufwändig gestalteten Fotoecke wird ein kostenfreies Fotoshooting, angeboten.

Fackeltour, Gruselzoo und Henkersmahlzeit – Die Party Alternativen

Wer nicht unbedingt aufs eine Party aus ist, kann sich eine der zahlreichen Alternativen aussuchen. So wird es im Kölner Zoo die Möglichkeit geben den Tieren nach Einbruch der Dunkelheit zuzusehen, mit passendem Rahmenprogram aus Feuerspucker, Hexen und anderen Fabelwesen.

In der Nachtwächter-Tour tauchen die Teilnehmer ein in die düstere Vergangenheit der Domstadt. Mit (alkoholischen) Hexenblut ausgestattet werden sie vom Nachtwächter mit der Fackel und Gewand durch die dunkeln Seiten Kölns geführt. Gelauscht wird unheimlichen Geschichten, in denen Geister Schrecken verbreiten, Werwölfe ihr Unwesen treiben oder der Teufel den Sterblichen nach der Seele trachten. Viele Kölner Sagen haben ihren Ursprung aus der Zeit des späten Hochmittelalters und der frühen Neuzeit. Bei dieser Tour leben all diese vergessenen Sagen wieder auf.

Das Brauhaus Gaffel am Dom bietet ein einmaliges Halloween-Programm an: eine „Henkersmahlzeit“ mit anschließender Gruselführung durch Köln. Vor dem unheimlichen Streifzug durch die Stadt können sich die Besucher ab 19 Uhr beim Halloween-Menü aus Kürbissuppe, Spanferkelhaxe mit Bratkartoffeln und Rote-Bete-Salat sowie Rote Grütze mit Vanilleeis stärken. Der Bestatter persönlich holt die Gäste dann im Brauhaus um 21:15 Uhr zur Führung ab.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.