24 °C Di, 15. Juni 2021 Uhr
Prinz.de  ›  Regional  ›  Neu entdeckt: Granit

Neu entdeckt: Granit

In Skandinavien zählt Granit bereits zu den führenden Anbietern von zeitlosen Wohn-Accessoires. Ihr erstes Geschäft in Deutschland wurde nun in Köln eröffnet.



Granit

Ehrenstr. 70-72, 50672 Köln, Altstadt, Mo-Sa 10-20 Uhr, granit.com

PRINZ Tweet

© Granit
© Granit
Alles begann an einem Küchentisch in Stockholm. Die beiden Schwedinnen Susanne Liljenberg und Anett Jorméus, beide im Einzelhandel beschäftigt, lernten sich 1995 kennen und konnten zunächst wenig miteinander anfangen. Aber es gab weitere Treffen, und plötzlich entdeckten beide immer mehr Gemeinsamkeiten. Irgendwann entwickelte sich die Idee für ein Geschäftskonzept, das es so in ihrer Heimatstadt Stockholm noch nicht gab. Es sollten Produkte für die Aufbewahrung von Dingen sein, die unser tägliches Leben begleiten. Produkte mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis, gleichermaßen funktionell und praktisch, ästhetisch und qualitativ hochwertig, zeitlos und jederzeit erweiterbar. Die Idee dahinter: Wer sein Leben vereinfacht, hat mehr Zeit zum Leben. In der Farbgebung waren sie sich schnell einig. Keine aufdringliche Farbenpracht, sondern dezente Nuancen von grafit, schwarz, grau und weiß. Auch der Name stand schnell fest: Granit.

Im Mai 1997 wurde in Stockholm das erste Geschäft eröffnet, das Konzept erwies sich als erfolgreich, und mittlerweile hat Granit insgesamt 18 Stores in Skandinavien und nun auch einen in Deutschland – in Köln.

Die eigentliche Geschäftsidee, funktionale Aufbewahrungslösungen für Büro und Zuhause zu entwickeln, ist immer noch der Kern des Unternehmens. Daneben wurde in den vergangenen Jahren der gesamte Produktpalette an Wohn-Accessoires umfangreich erweitert. So gibt es nun auch Produkte aus den Bereichen Beleuchtung, Bekleidung, Taschen, Küche, Food, Körper und Seele sowie Outdoor. Aber auch hier gelten die gleichen Standards: Qualitativ hochwertige, funktionale, zeitlose, ästhetische Produkte zu einem guten Preis. Wichtigste Voraussetzung, um in das Sortiment aufgenommen zu werden, ist darüber hinaus die Nachhaltigkeit der Produkte.

Das helle und freundliche Geschäft wirkt einladend, das Industrie-Chic cool und die Produkte „kaufsuchtanregend“. Hier findet ihr mit Sicherheit immer was, auch wenn es jetzt nicht unbedingt auf dem Einkaufszettel stand.

Für Fans von: Schwedischen Wohn-Accessoires, Stöbern und Shoppen

Bewertung: 5/5


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.