11 °C Di, 22. Oktober 2019 Uhr
Prinz.de  ›  Gastro  ›  Neu entdeckt: Bagatelle

Neu entdeckt: Bagatelle

Sie ist offiziell eine Schank- und Speisewirtschaft, die Bagatelle. So deutsch wie das klingt, ist sie aber gar nicht. Warum? PRINZ hat die Antwort.



Bagatelle

© Bagatelle
Laut Duden ist eine Bagatelle eine Kleinigkeit und genau darauf hat man sich auch in der Kölner „Bagatelle“ in der Südstadt spezialisiert. Allerdings alles auf französisch, denn hier werden euch französische Köstlichkeiten in Snackgrößen serviert.

Von der Quiche Lorraine, über ein Boeuf Bourguignon bis hin zur bretonischen Fischfrikadelle, deckt die Speisekarte die vegetarischen, fleischigen und „fischigen“ Vorlieben ihrer Gäste ab. Die Preise liegen bei fast allen Bagatellen bei 4€ und werden mit Brot und Dip serviert. Neben den Bagatellen gibt es aber auch die Möglichkeit, einfach ein Peters Kölsch, einen der Hausweine oder der fair kalkulierten Flaschenweine zu genießen.

Mit ihrem Konzept möchte die „Bagatelle“ eine gute Verbindung aus Restaurant und Kneipe schaffen:  Eine Schank- und Speisewirtschaft, die zum Essen und/oder trinken einlädt. Der hintere Speisesaal und Thekenbereich sind im Stil einer alten französischen Landhausküche eingerichtet. Darüber hinaus gibt es draußen eine großzügige Außenterrasse.

Für Fans von: Gemütlichkeit, französischen Snacks

Bewertung: 4/5


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.