13 °C Di, 15. Oktober 2019 Uhr
Prinz.de  ›  Gastro  ›  Neu entdeckt: Pure White Foodclub

Neu entdeckt: Pure White Foodclub

Ungezwungen, entspannt und lässig, das ist die Atmosphäre des Pure White Foodclub. Wie in der Geschwisterlocation Pure White isst man aber trotzdem auf höchstem Niveau.



Pure White Foodclub

© Pure White Foodclub
© Pure White Foodclub
© Pure White Foodclub
Pure White und Pure White Foodclub – das bedeutet kreative Spitzenküche mitten im Belgischen Viertel, in lässiger und unprätentiöser Atmosphäre, den Fokus immer auf das reine, perfekte Produkt gesetzt. Seit Chefkoch und Mastermind Cristiano Rienzner vergangenes Frühjahr mit der Eröffnung des Pure White neue Maßstäbe in puncto Qualität und Geschmack setzte, frischen Wind und den Duft des spanischen Josper-Grills in die Kölner Gastro-Szene brachte, sind die Geschmacksknospen der Domstädter neu erwacht: „Beste Produkte aus aller Welt in puristischer Präsentation“. Nun legt Cristiano Rienzner mit dem Pure White Foodclub noch mal eine Schippe drauf.

Außen: sympathisches Understatement durch Backsteinfassade und uriges Holz, innen: elegant möbliert, kunstvoll und gemütlich. Auf der Karte eine Mischung aus Produkthuldigung mit Bodenhaftung und von unterschiedlichen kulinarischen Traditionen beflügelte Avantgardeküche – der Pure White Foodclub lebt von seinen Gegensätzen. Konkurrenz zum ersten Laden wird der Pure White Foodclub nicht sein: Zwar bleibt die Philosophie – 110 % bei Qualität und Frische, exzellente Verarbeitung und echte Leidenschaft für unverfälschten Geschmack – diesselbe, auch die typischen Pure White Produkte wie Langustinos, OZAKI Wagyu oder Jack O’Shea Beef finden sich im Foodclub wieder. Und auch hier steht ein maßangefertigter Josper-Grill, der auf bis zu 1000 °C aufgeheizt wird. Und doch ist vieles anders: Das Pure White lebt von seinem lauten, dunstigen und lebhaften Bistro-Stil, den bewusst eng gestellten Tischen und der offenen Küche – im Pure White Foodclub dominiert lässig-entspanntes, luxuriöses Weltstadtflair die Atmosphäre, außerdem eignen sich die Räumlichkeiten auch für größere Gruppen und Special Events. Hier verschmelzen Säulen aus spanischem Alabaster und exzentrische Bergkristall-Lampen mit Tischen aus seltenem Marmor und seidenbezogenen Designer-Sesseln zu einem stilvollen Ganzen. Und so ist auch die Speisekarte gehalten: Stilvoll.

Der Pure White Foodclub bietet mit den gleichen Produkten avantgardistischere und breiter gefächerte Kreationen als die große Schwester in der Antwerpener Straße, setzt neue Maßstäbe in der klassischen italienischen ebenso wie in der asiatischen Küche und beim New Nordic Food.

Für Fans von: authentischer, qualitativ hochwertiger Küche

Bewertung: 5/5


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.