10 °C Mi, 23. Oktober 2019 Uhr
Prinz.de  ›  Regional  ›  Neu entdeckt: De Ridder Concept:Belgie

Neu entdeckt: De Ridder Concept:Belgie

Belgische Mode- und Lifestyle-Artikel bringt Ines De Ridder mitten nach Köln – ins Belgische Viertel genauer gesagt. Wie passend. Wieso, weshalb, warum erzählt sie im Interview.



De Ridder Concept:Belgie

Natürlich war es immer ihr Traum, dass sie ihre Idee eines belgischen Concept Store auch in Kölns Szeneviertel, dem Belgischen Viertel umsetzen kann. Das es dann auch genauso gekommen ist, war Schicksal und Glück zugleich. Ines De Ridder bietet seit Anfang April auf 70 Quadratmetern ausgewählte Schätzchen aus dem belgischen Nachbarland. Was genau und wie die Idee eines belgischen Concept Stores entstanden ist, erzählt sie euch hier selbst.

© De Ridder Concept:Belgie
Wir sind nur ein bisschen neugierig: Was hast du gemacht, bevor du den De Ridder Store eröffnet hast?
Ein sehr bewegtes Leben bisher… da es viel mit fernem Ausland zu tun hat. Zusammengefasst: Geboren in Brüssel, aufgewachsen in Brüssel und Madrid und dann berufliche Stationen als Kauffrau auf Mauritius, in Ruanda, Algerien, Indien und Holland auf großen Baustellen unterwegs.

Wie bist du auf die Idee gekommen Deutschlands ersten belgischen Concept Store zu eröffnen? Weil du uns die schönen Dinge aus deinem Heimatland näher bringen möchtest, ist es die Liebe zu den belgischen Designern oder wolltest du einfach etwas Neues machen?
Wie ich auf die Idee gekommen bin, ist eine lange und zugleich kurze Geschichte… Ich bin gebürtig aus Belgien, habe dort meine Familie väterlicherseits und – obwohl ich schon lange nicht mehr in Belgien lebe – habe ich immer noch großen Spaß an allen guten Seiten meines kleinen Heimatlandes. Nicht nur die Pommes Frites und die Waffeln, sondern viele kulinarische Highlights, die belgische Gastronomie, die Natur, die Nordseeküste, die historisch und kulturell unterschiedlichen Städte Brüssel, Antwerpen, Gent, Brügge haben mich sehr geprägt und Inspiration zur Geschäftsidee gegeben.

© De Ridder Concept:Belgie
Hinzu kommen aus meiner Sicht die Stärken der belgischen Modemetropolen Antwerpen und Brüssel, dessen Designer auf internationalen Märkten eine wunderschöne eigene Handschrift tragen. Ich möchte aus Belgien das zumeist Unbekannte, Originelle, Individuelle und Künstlerische herbringen. Dabei lege ich großen Wert auf hochwertige Qualitäten in Material und Design. Somit ist es doch etwas Neues und gewissermaßen ein Alleinstellungsmerkmal in Deutschland. Das ist zumindest mein Zweck zum Ziel, positiven Anklang und Interesse für Belgische Produkte hier zu finden.

Erzähl uns doch ein bisschen über dein Sortiment, was aus Belgien finden wir alles bei dir?
Derzeit Damenbekleidung, u. a. Rue Blanche, Just In Case, Essentiel, Bellerose; sehr eigene Labels mit jeweils unterschiedlichen Stilrichtungen. Witzige Achselshirts von Baby bis Erwachsen von Le Fabuleux Marcel de Bruxelles. Home- und Beachwear von Pluto on the Moon. Lifestyle Artikel und Kleinmöbel von Scapa Home, Libeco und Resourcelab; u. a. Duftkerzen, Vasen, Kissenhüllen, Plaids. Silber- und Goldschmuck von Wouters & Hendrix aus Antwerpen. Kleinere Designer wie Equuss; Cashmere Schals. Last but not least: Schokolade, belgischer Gin und ausgewählte Biersorten und andere Delikatessen „handmade in Belgium“.

© De Ridder Concept:Belgie
Auf welche Designer hat du dich bisher festgelegt und wie würdest du den Stil deiner angebotenen Mode beschreiben?
Tendenziell schlicht-elegantes Understatement (Rue Blanche), ausgefallen und manchmal unkonventionell (Essentiel Antwerp), verspielt (Just In Case), Bohème (Pluto on the Moon und Bellerose).

Was macht Ines De Ridder, wenn sie mal nicht in ihrem Shop steht? Wo gehst du am liebsten essen oder entspannst?
Puuh, momentan habe ich seit der Neueröffnung wenig Zeit, aber gerne gehe ich gut essen, selber kochen, radfahren, Freunde treffen – auch das Verreisen fehlt mir gerade ein wenig. Dafür gibt es jetzt häufig interessante Begegnungen und viele nette Leute, die ich durch das Geschäft im hippen belgischen Viertel von Köln kennenlerne.

Für Fans von: Mode, Möbel, Schmuck, Delikatessen

Bewertung: 5/5


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.