Mi Jun 29 14°C 06:05:07
Prinz.de  ›  Für dich getestet: 5 Blumen-Versandhäuser im Vergleich

Für dich getestet: 5 Blumen-Versandhäuser im Vergleich

Du möchtest jemandem eine dufte Freude bereiten? Dann lies unbedingt weiter! Denn wir haben 5 Blumen-Versandhäuser getestet und verraten dir, welches das richtige für dich ist!

Blumenstrauß

Schon vor der Pandemie hat laut einer Studie jeder vierte Blumen online gekauft. Der Wunsch nach duftenden Stimmungsaufhellern in den eigenen vier Wänden stieg dann inmitten von Lockdown und Home Office laut dem einer Umfrage des Blumenbüros Holland (BBH) mehr und mehr. Ganze 62 Prozent der Befragten gaben an, dass sie ihr Lebensumfeld mit Blumen als angenehmer empfinden. Zeitgleich baute man auf die bequeme Lieferung nach Hause: Fast ein Viertel sagte in der gleichen Studie aus, dass sie während der Corona-Krise zum ersten Mal Blumen online gekauft haben. Der Trend ist bis heute ungebrochen.

Für jeden was dabei

Kein Wunder! Ist ja auch super praktisch, die Mama am Geburtstag mit einem bunten Gruß aus der Ferne zu überraschen oder der Freundin auf der anderen Seite von Deutschland eine kleine Aufmerksamkeit zum Jahrestag zu schicken. Das Angebot ist heute nahezu unerschöpflich und für jeden ist etwas dabei: Nachhaltig, direkt vom Feld oder zum selbst Zusammenstecken – lass dich überraschen!

Ein paar Infos vorab: Für diesen Test haben wir bei jedem Versandhaus einen Strauß im Wert von etwa 30 Euro ausgewählt. Wir haben jeweils drei Fotos gemacht, eines von der Verpackung, eines direkt nach dem Auspacken und eines nach drei Tagen.

FloraPrima – ein Klassiker inklusive Vase

Blumenstrauß

Mit dem Blumenstrauß „Glücksmoment“ von FloraPrima machen Geschenksuchende alles richtig. Es handelt sich um einen klassischen Strauß, der rosa-weiße Stargazer Lilien mit Rosen, Nelken Chrysanthemen und weiteren schmucken Elementen kombiniert. Cool: Die Lilien sind bei der Ankunft des Straußes noch geschlossen und öffnen sich erst nach und nach. Ein richtiges Spektakel! Man hat das Gefühl, dass der Strauß wirklich ewig hält. Sogar länger, als die von FloraPrima in ihrer Frische-Garantie versprochenen 7 Tage!

Dazu gibt es noch im Preis inbegriffen die hübsche Glasvase „Marie“, eine kostenlose Grußkarte mit persönlicher Nachricht und (so viel Zeit muss sein) zwei Ferrero Rocher. Eine wundervolle Überraschung für all Mütter und Omas!

Kosten: 29,90 Euro + 5,99 Euro Versand

FloraPrima gibt es übrigens schon seit 21 Jahren. Der Blumenversand wirbt damit, dass er die Blumen und Pflanzen direkt vom Züchter kauft und sie daher besonders frisch sind. Im Sortiment gibt es auch Rosen mit Fairtrade-Siegel. Weitere Infos unter www.floraprima.de

Madame Fleurs – nachhaltig und voll im Trend

Mal Lust auf einen etwas anderen Blumenstrauß? Dann sind Trockenblumen vielleicht genau das richtige für dich. Die Sträuße aus getrockneten Blumen und Ästen sind derzeit voll im Trend, denn sie sehen nicht nur toll aus, sondern sind auch eine nachhaltige Alternative zum verwelkenden Blumenstrauß.

Wir haben uns für das Ensemble „Green Lover“ entschieden, das ebenfalls mit passender Vase daherkommt. Zusammen entfalten Eukalyptus, Pampasgras, Samtgras, Schleierkraut und Mohnkapseln eine geradezu beruhigende Wirkung. Wie übrigens auch die Lavendelästchen, die einem beim Öffnen des Pakets direkt entgegenblicken (oder besser gesagt -duften). Wundervoll!

Kosten: 29,90 Euro + 4,90 Euro Versand

Man merkt auf jeden Fall, dass Madame Fleurs aus Berlin die Sträußchen mit viel Liebe zusammenstellt. Gründerin Anna hat die Idee vor Pandemie-Beginn aus Kopenhagen mitgebracht. Sie stellte fest, dass es in Deutschland niemanden gab, der mit naturbelassenen Trockenblumen arbeitet. Der Beginn einer duften Erfolgsgeschichte. Weitere Infos: www.madamefleurs.com

Wildling Blumen – wild und frisch und wunderschön!

Floristin von Wildlingblumen

Ein Strauß, der uns sofort begeisterte, war der von Wildling Blumen! Wie ein Streifzug durch die wilde Sommerwiese kommt er einem vor und hält und hält und hält. Die Blumen kommen alle vom eigenen Blumenfeld. Daher gibt es je nach Witterung und Jahreszeit schwankende Mengen und nur von Mitte März bis zum Frost im Oktober können frische Blumen gekauft werden. Im Winter gibt es Trockenblumen. Ein tolles Konzept, zu dem auch Blumenabos, eine Blumenbar vor Ort, an der man selbst pflücken kann oder Blumen-Workshops gehören.

Kosten: z.B. Sommerboten-Abo (3 x Blumenpost für 142 Euro) oder Mittwochsstrauß für 45 Euro (Versand beim Einzelstrauß 4,95 Euro, das Abo ist versandkostenfrei). Als Geschenk eignen sich Gutscheine ab 25 Euro (Versand, 1,60 Euro)

Wildling Blumen legt den Schwerpunkt auf außergewöhnliche Blumenspezialitäten und hat die 1. Biokontrolle bestanden. Regionaler und nachhaltiger geht es kaum. Interessant: Der Versand war eigentlich gar nicht geplant und war eine Notlösung, die zu Pandemie-Beginn aufkam. Der Traum der Gründerin Malin war es eigentlich, Blumen von ihrem kleinen Feld direkt an Kunden vor Ort zu verkaufen. „Jetzt ist der Versand unsere große Freude“, erklärt sie, da sie sich durch die mitgesendeten Grußkarten in enger Verbindung zu ihren Kund*innen fühlt. Weitere Infos: https://wildling-blumen-shop.myshopify.com

Bergamotte – Recycle-Freunde aufgepasst!

Blumenstrauss

Bergamotte ist ein 2016 in Paris gegründetes Blumen- und Pflanzen-Atelier, das auf den Versand hochwertiger, saisonaler Sträuße, Pflanzen und Trockenblumen setzt. Das Unternehmen wirbt damit, für den Schutz der Natur und einen respektvollen Umgang damit zu stehen. Daher haben wir uns sehr über ein besonderes Angebot gefreut und wollten trotz all der wundervollen Sträuße dieses vorstellen: die nachhaltige Blumen-Komposition „Izmir“.

Es handelt sich dabei um ein Blumen-Arrangement, das in der Box ankommt und zum Teil aus Straußresten besteht, die recycelt werden. Eine tolle Idee, oder? Das Angebot wechselt hier ganz nach den vorhandenen Blumen. Durch das Recyceln halten sich die Blumen nicht übermäßig lange, aber allen nachhaltig lebenden Blumenfreunden macht man mit „Izmir“ sicher eine Freude!

Kosten: 29,90 Euro + 7,90 Euro Versand

Bergamotte achtet übrigens auch darauf, den CO2-Fußabdruck möglichst klein zu halten und arbeitet stets an neuen Möglichkeiten, die eigene Verpackung und Müllproduktion zu reduzieren. Zum Beispiel wird darauf geachtet, dass Züchter Pestizide nur begrenzt anwenden und auf biologischen Schutz achten, optimierte Bewässerungssysteme haben und, und, und. Weitere Infos findest du unter www.bergamotte.de

Freddie‘s Flowers – ein Traum für Hobby-Floristen

Gruender Freddies Flowers

Ein Blumenstrauß mit Anleitung? Genau das! Als wir den Karton von Freddie’s Flowers öffnen, packt uns die totale Do-it-yourself-Freude. In einem hübschen Flyer steht genau, wie das Blumen-Bouquet „Zauberhafter Zierlauch“ arrangiert werden muss. Dazu gibt es interessante Infos zu den Pflanzen. Eine tolle Idee!

Und ein tolles Konzept: Freddie’s Flowers hat sich auf Blumen-Abos spezialisiert. Jede Woche gibt es einen Strauß im Wert von 30 Euro. Die Zusammenstellung wechselt nach ganz nach Saison – aber alle Blumen kommen direkt im Knospenstadium vom Züchter. So halten sie besonders lang. In einem Online-Kalender kann man bequem die Lieferwochen festlegen und auch mal aussetzen, wenn man beispielsweise verreist.

Kosten: 30,00 Euro pro Blumenbox, versandkostenfrei

Der Gründer Freddie Garland ist quasi im Londoner Floristikgeschäft seiner Eltern aufgewachsen. Er wollte allen die Möglichkeit geben, ihr Zuhause mit duftenden Qualitätsblumen zu schmücken – so fuhr er los und belieferte seine Kunden anfangs mit einem alten Milchwagen. Heute floriert das Geschäft. Freddie beliefert nicht mehr nur Haushalte in Großbritannien, sondern auch in den Niederlanden, den USA und eben auch in Deutschland. Mehr Infos: www.freddiesflowers.de

Na, Lust bekommen, Blumen zu verschicken? Wir auch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading