DACH DES SPORT- UND OLYMPIAMUSEUMS
Im Zollhafen 1, Altstadt-Süd, Tel. 33 60 90, Di-Fr 10-18, Sa/So 11-19 Uhr, Eintritt: Erwachsene 5, Kinder 2,50 Euro, www.sportmuseum.info
Wer das Museum im Rheinauhafen besucht, sollte einen Ball und Fußballschuhe einpacken. Auf dem Dach des Gebäudes befindet sich nämlich ein kleiner, versteckter Open-Air-Fußballplatz. Netze verhindern, dass zu viele Freistöße im Rhein landen.
Mehr zum Dach des Sport- und Olympiamuseums

BUNTE LIGA
Vereinssatzung und Spielplan unter www.bunteligakoeln.de
Kölns „Bunte Liga“ wurde bereits 1989 gegründet und ist eine der größten Freizeitligen Deutschlands. Mittlerweile kämpfen 44 Amateurmannschaften mit so klingenden Namen wie „Juventus Urin“ oder „Zombie Zollstock“ in zwei verschieden Ligen um den Pokal.

COME-TOGETHER-CUP
www.come-together-cup.de
Seit 1995 setzen die Veranstalter des Come-Together-Cups ein Zeichen für Integration im Fußball. Mittlerweile findet das Turnier nicht nur in Köln, sondern auch in Berlin und Essen statt und lockte im letzten Jahr fast 18 000 Zuschauer in die Domstadt. Eine bunte Mischung aus Schwulen-, Lesben- und Promiteams kämpfte da vor dem Rheinenergie-Stadion um den Sieg – auch nächstes Jahr wird wieder gekickt.

JAHNWIESEN
Jahnwiesenweg, Müngersdorf, Platzreservierungen im Büro des Sportamts unter 498 32 53
Auf den Jahnwiesen rund ums Rheinenergie-Stadion finden Kölns Freizeitkicker viele verschiedene Fußballplätze jeder Größe, als Motivation dient das Rheinenergie- Stadion im Rücken. Neben den Spielern der Bunten Liga bolzen hier auch Nachwuchsmannschaften und Hobbyspieler.
Mehr zu den Jahnwiesen

SOCCER-ARENA HÜRTH
Hans-Böckler.Str. 136, Hürth, Tel. 02233/721 96, Platzmiete pro Stunde 45 Euro, www.soccerarena-huerth.de
Auch in Hürth kann man drinnen kicken, auf vier Plätzen, die je zwei Fünferteams Platz bieten. Hier wird auch für mitgereiste Nicht- Fußballer gesorgt: Draußen warten sechs neue Beachvolleyballplätze darauf, bespielt zu werden.

SOCCERWORLD HALLE
Ottostr. 7, Lövenich, Tel. 02234/ 98 84 88, Platzmiete ab 20 Euro/ Stunde, www.hallenfussball.de
Die größte Indoor-Fußballhalle des Kölner Umlands bietet in Lövenich elf Fußballplätze mit Kunstrasen. Wer fürs eigene Spiel noch Inspiration sucht, kann sich in der angeschlossenen Sportsbar Spiele auf der großen Leinwand ansehen und mit Teamkollegen fachsimpeln.
Mehr zur Soccerworld Halle

UNI-SPORT-ZENTRUM
Programm unter www.campussport-koeln.de
Direkt hinter der Unimensa liegen die Fußballplätze des Uni-Sport- Zentrums. Kicken kann hier jeder, der sich bei Campussport für einen der vielen Fußballkurse oder -teams angemeldet hat.