Eine vierwöchige Reise führt Gitty zu den Ursprüngen ihres Lieblingsgetränks – Vom Senseo Kaffeepad, über die Kaffeefabrik bis hin auf die Plantage.
Sie pflückt Kaffeekirschen, entdeckt die Vorteile nachhaltigen Kaffeeanbaus und lebt das Leben auf der Plantage. In ihrem Reisetagebuch auf www.senseo.de erzählt sie ausführlich von Ihren persönlichen Eindrücken – dies sind Ihre ersten Erlebnisse und Bilder.

Reisetagebuch 2. Woche:
(Die Erlebnisse der 1. Woche finden Sie hier)

Erst Stretchen und dann Ernten
Es ist gerade meine zweite Expeditionswoche rum und schon jetzt haben ich so unglaublich viel gesehen und erlebt. Nun stehe ich mit 25 Farmarbeitern und den Suosa-Brüdern im Kreis und mache Morgengymnastik. Denn bevor die Arbeit losgeht, ist erstmal Stretching angesagt. Um mich herum erstrecken sich kilometerweit saftig-grüne Kaffeefelder im Morgendunst. Die Tage in Porto Alegre beginnen verdammt früh, aber: Ausschlafen kann ich zuhause!
Danach geht´s Richtung Kaffeeplantage und ehe ich mich versehe, ernte ich meine ersten Früchte. Von meinem Feld habe ich eine phantastische Sicht auf die gesamte Plantage und alle Kaffeefelder in der Umgebung – wenn das nicht der schönste Arbeitsplatz der Welt ist!

Hier geht’s weiter: Zum Qualitätscheck mit Leandro



„Möchtest du einen Kaffee, Dschidschi?“ lautet die erste Frage am heutigen morgen. Daran, dass die Brasilianer meinen Namen „Dschidschi“ aussprechen, habe ich mich schon gewöhnt. Und Kaffee? Na klar.
Heute sitze ich mit Qualitätsmanager Leandro zusammen und erprobe den unterschiedlichen Grad von Süße, Säure und Volumen einer Kaffeebohne – denn das sind die wichtigsten Qualitätsmerkmale. Eigentlich sind es ganz schön viele Dinge die es bei der Kaffeeverarbeitung zu beachten gibt. Denn jeder einzelne Schritt, von der Ernte bis hin zur Röstung, bestimmt die Qualität. Bei Kaffee mit UTZ CERTIFIED-Siegel, wie hier in Porto Alegre, wird den Kaffeebohnen eine Nummer zugeordnet. So ist es von zuhause möglich, die Herkunft des Kaffees genau rückzuverfolgen. In den nächsten Tagen werde ich ein wenig umher reisen und den Kaffee von den Nachbarfarmen probieren.


(Die Erlebnisse der 1. Woche finden Sie hier)

Mehr zu Senseo „Nature’s Selection“ und dem Rückverfolgungssytem erfahren Sie unter www.senseo.de