Mo Aug 08 18°C 00:17:22
Prinz.de  ›  Fürstin Gloria von Thurn und Taxis im Interview

Fürstin Gloria von Thurn und Taxis im Interview

Exzentrische Looks, Punk-Frisuren und flotte Sprüche  – so machte Gloria von Thurn und Taxis damals als 20-Jährige auf sich aufmerkam. Im letzten Monat feierte sie ihren 62. Geburtstag. Wir haben uns mit der Fürstin über ihr Buch „Ungeschminkt“, die Schlossfestspiele und ihre Hobbies unterhalten.

Punkprinzessin – die unkonventionellste Persönlichkeit der Adelswelt

Im Jahr 1980 heiratete die damals 20-jährige Gloria den Fürsten Johannes von Thurn und Taxis und seit mehr als vier Jahrzehnten ist sie als eine der bekanntesten Adels-Vertreterinnen unterwegs. Ihr Buch „Ungeschminkt: Fürstin Gloria von Thurn und Taxis: Artikel und Publikationen“ erzählt von ihrem Leben im Party-Jet-Set der 1980er, von ihren wilden Frisuren und der auffälligen Mode, von ihrer Freundschaft mit Stars und VIPs, ihrer Ehe mit Fürst Johannes und ihren drei Kindern. „Die Idee kam von einem Freund, der vorgeschlagen hat zu meinem 60ten Geburtstag ein „the Best of Gloria’s Interviews“ zusammenzustellen“, erzählt Gloria von Thurn und Taxis.

Das Buch sammelt Interviews, Artikel und Buchbeiträge von und mit ihr und zeigt ihre Haltung zu Familie, Politik und Gesellschaft, Glaube und Kultur. Und welches Interview aus dieser Zeit ist der Fürstin besonders in Erinnerung geblieben? „Natürlich der Playboy, denn die haben damals wirklich tolle Interviews gemacht!“, erklärt die Fürstin.

Fürstlicher Familienbetrieb statt Party-Leben

Dass die Fürstin nicht nur das Jet-Set-Leben versteht, sondern auch eine Unternehmerin ist, zeigt sich durch ihr Engagement für den Familienwohnsitz St. Emmeran in Regensburg. Nach dem Tod ihres Mannes tauschte sie ihr Party-Leben gegen den fürstlichen Familienbetrieb ein. Auf Schloss St. Emmeran finden seit 2003 die Thurn und Taxis Schlossfestspiele statt. Schauplatz der Open-Air-Festspiele ist der Innenhof und der Park des Schlosses. Schirmherrin der Schlossfestspiele ist die Fürstin Gloria von Thurn und Taxis selbst. Sie hatte auch schon Gastauftritte in den vergangenen Festspielen, so fuhr die Fürstin mit ihrer Harley Davidson bei der „Rocky Horror Show“ auf die Bühne und sang in der Schlussszene mit. „Die Idee kam vom Veranstalter Odeon Concerte. Wir haben diese Idee schnell umgesetzt, weil die Festspiele, der Bemühung für St. Emmeram weitere Nutzungsmöglichkeiten zu erschließen, uns sehr entgegenkommen. Das Besondere ist die Vielfalt der Spiele. Musik, Tanz, Theater und auch das Kinderprogramm machen die Festspiele für ein sehr großes Publikum attraktiv.“

Was für eine Location! Die Schlossfestspiele im Schlosspark sind für ihre traumhafte Atmosphäre bekannt

Die Corona-Pandemie hat die Schlossfestspiele für zwei Jahre in eine Zwangpause geschickt. Aber dieses Jahr (15.-24. Juli 2022) wird es wieder losgehen mit Künstlern wie u.a. David Garrett, James Blunt, Gregory Porter & Band, Anna Netrebko und Yusif Eyvazo sowie Verdis Oper Otello. Und wie uns die Fürstin verraten hat, freut sie sich besonders auf die vielen Künstler: „Ich freue mich auf jede Show, weil ich schon Entzugserscheinungen habe. Natürlich ist Anna Netrebkov das große Highlight. Aber auch James Blunt, mit dem wir über seine Ehefrau befreundet sind, wird toll. Und der Pop-Superstar David Garrett! Wir haben ein tolles Programm, da ist für jeden Geschmack etwas dabei“, so die Fürstin.

Ob sie auch dieses Jahr wieder auf der Bühne zu sehen sein wird, wollte sie noch nicht verraten: „Sie sehen mich im Publikum. Ob auf der Bühne, weiß ich noch nicht.“

Managerin, Malerin, (Groß)-Mutter und Kämpferin für konservativ-katholische Werte

Das Kunst-Mäzenatentum des Fürstenhauses führt Gloria von Thurn und Taxis fort, sie ist eine passionierte Kunstsammlerin. Zu ihrer Kunstsammlung gehören Werke von Jeff Coons, Paul McCarthy, Thomas Ruff, Candida Höfer und zahlreichen anderen international renommierten Künstlern. Dass sie aber auch selbst Malerin ist, ist den wenigsten bekannt.

Ihre handgezeichneten Porträts hat Gloria von Thurn und Taxis bereits in mehreren Ausstellungen gezeigt, darunter sind Portraits von Schauspielern, Musikern, Royals und Poltikern wie Prince, Queen Elizabeth, Anna Wintour, Mick Jagger, Barack Obama oder Bob Dylan. Das Malen hat die Fürstin früh für sich entdeckt und hat „schon als Kind und Jugendliche gerne gemalt“, wie sie uns verriet.

Neben der Malerei hat die Fürstin aber noch weitere Hobbies: „Oh, ich habe viele Hobbies und mache alles abwechselnd, Tennis und Golf spielen, Motorradfahren, auf die Jagd gehen, reiten, Wassersport, fliegen, lesen. Mir wird nie langweilig.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading