8 °C Fr, 21. Februar 2020 Uhr
Prinz.de  ›  Regional  ›  Styling im kommenden Frühling: Unsere Tipps zur Lederjacke

Styling im kommenden Frühling: Unsere Tipps zur Lederjacke

Welche Kleidungsstücke sind im Frühling am besten geeignet? Die Lederjacke ist ein Allrounder und ist sowohl im Frühling als auch an den letzten Winter-Tagen geeignet. Doch womit lässt sich eine Lederjacke als It-Piece kombinieren? PRINZ sagt dir wie!

1. Farbton und Material

Es muss nicht immer die klassische schwarze oder braune Damen-Lederjacke sein, denn ausgefallenes Pink, Türkis oder Grün sind ebenfalls angesagt. Ob echtes Leder, Kunstleder oder Wildleder, die Auswahl ist großzügig, so dass für jeden Typ ein passendes Exemplar zu finden ist. Die Stärke der Lederjacke liegt voll und ganz in den Variationen, denn kaum ein anderes Kleidungsstück kann derart vielseitig kombiniert werden.

PRINZ Spiele

2. Zum Hoodie

Im Frühling ein Hoodie zur Lederjacke? Klar, warum nicht! Im Winter? Durch die immer milder werdenden Temperaturen zur Winterzeit in Köln ist auch das kein Problem. Die Damen-Lederjacke als It-Piece zum Hoodie lässt sich ideal kombinieren. Wie wäre es mit einer schwarzen Lederjacke und einem grauen Hoodie? Allerdings kommt es auch immer auf den Schnitt an — beispielsweise bietet die Kollektion der  Damen-Lederjacken von Hugo Boss neben der klassischen Bikerjacke auch ausgefallene Modelle und Schnitte. 

3. Farben kombinieren

Komplett in Schwarz gekleidet war, ist und bleibt ein beliebter Look, der abgerundet mit der passenden Lederjacke sicher einen bleibenden Eindruck hinterlässt. Passend zum Frühling lassen sich aber auch gern wieder Farben ins Spiel bringen. Wie jedes Jahr hat das Pantone Color Institut eine Farbe zur Farbe des Jahres gekürt. In diesem Jahr handelt es sich um „Classic Blue“. Zu Blau lassen sich verschiedene Braun- oder Grüntöne kombinieren.

4. Schuhe zur Lederjacke

Die Lederjacke sollte mit den Schuhen abgestimmt werden, denn das passt in der Regel am besten. Doch welche Schuhe eignen sich? Du hast die Wahl zwischen Glattleder oder Stiefeletten. Wenn du es etwas auffälliger oder figurbetonender haben möchtest, dann sind Pumps und Skinny-Jeans perfekt. Sneaker sind je nach Anlass aber auch weiterhin ein Top-Favorit.

5. Leder zu Leder

Warum nicht Leder zu Leder? In der Mode-Welt längst vollkommen normal: Outfits komplett aus Leder. Dieses Styling wirkt vor allem, wenn eine knallige Farbe als Bruch verwendet wird. Ob mit Rock oder Hose kombiniert, der Lederlook ist immer ein Hingucker.

6. Klassisch

Welcher Stil ist aber klassisch? Schwarze Lederjacke, weißes T-Shirt und Jeans. Das ist der klassische Stil, der immer getragen werden kann. Vor allem wirkt dieses Outfit leger, aber trotzdem hochwertig. Je nach Anlass könnte das Outfit aber auch zu nonchalant wirken und sollte dann durch etwas formelleres ersetzt werden.

7. Vorbeugende Pflege

Damit du von deiner Lederjacke lange etwas hast, solltest du eine vorbeugende Pflege nutzen. So wirkt auch jedes Outfit deutlich wertiger. Die Vorteile liegen im Detail: kaum Schmutzaufnahme, Schmutz lässt sich gegebenenfalls einfacher entfernen und Nässeflecken bilden sich nicht.

Hierfür solltest du direkt am ersten Tag ein Imprägniermittel nutzen. Jedoch sollte man darauf achten, dass keine schwarzen Lösungsmittel verwendet werden. Spiritus oder Waschbenzin ist keine gute Idee. Zudem sollte das Material stets vor intensiver Lichteinstrahlung geschützt werden.

8. Das solltest du nicht tun

Es gibt Dinge, die du mit einer Lederjacke nicht machen solltest. Darunter zählt die Trocknung mit dem Föhn, denn das Material ist sehr empfindlich — egal ob Wildleder oder Kunstleder. Außerdem ist es für einige Outfits sicherlich ein Vorteil, wenn die Jacke poliert ist. Das sollte nicht so oft gemacht werden, denn die Politur trocknet das Material nachhaltig aus — hierdurch entstehen Risse.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.