26 °C Mo, 13. Juli 2020 Uhr
Prinz.de  ›  Regional  ›  Von wegen Abenteuer: So gemütlich ist Wintercamping in Köln

Von wegen Abenteuer: So gemütlich ist Wintercamping in Köln

Camping im Winter? „Furchtbar“, sagen die einen – „traumhaft“, die anderen. Wir zeigen euch, warum Köln auch im Winter ein interessantes Ziel für Camping-Freunde ist.

PRINZ Tweet

Mildes Winterwetter in Köln

Romantisches Camping im Schnee gibt es in Köln selbst im tiefsten Winter eher nicht. Dafür aber weitaus mildere Temperaturen als in anderen Teilen Deutschlands. Wer also vor eisigen Temperaturen fliehen möchte, ohne dafür gleich in den Flieger steigen zu müssen, der ist in Köln genau richtig. Bei Temperaturen zwischen null und zehn Grad lässt es sich dort im Wohnmobil herrlich entspannen.

Winter-Camping Köln – perfekt zum Entschleunigen

Camping im Winter ist ein echter Geheimtipp. Und oft nur etwas für erfahrene Camper. Das bedeutet allerdings auch: Man hat den Campingplatz fast für sich allein. Dort, wo sich im Sommer noch Familien mit spielenden Kindern dicht an dicht auf den Parzellen gedrängt haben, herrscht im Winter fast schon romantische Ruhe. Was könnte es da Schöneres geben, als es sich mit einem Gläschen Wein und einem guten Buch im Wohnwagen gemütlich zu machen? Camping-Freunde kennen die Antwort: Noch schöner ist es nur, auf einen Glühwein bei den Platznachbarn auf der Parzelle nebenan vorbeizuschauen.

Camping-Vorbereitung für Einsteiger

Natürlich muss der Campingurlaub im Winter anders vorbereitet werden als im Sommer. Doch mit unseren Tipps seid ihr selbst als Campingneulinge gut auf den Urlaub vorbereitet.

Der Camper

Ein geeignetes Wohnmobil lässt sich ganz bequem vor Ort mieten – so wird bereits die Fahrt aus der Stadt heraus zum Erlebnis. Ihr solltet allerdings unbedingt darauf achten, dass der Camper wintertauglich ist. Eine Heizung sollte also auf jeden Fall an Bord sein. Ob er eine Wasserversorgung samt Toilette oder Dusche haben soll, entscheidet ihr. Gibt es diese nicht, braucht ihr euch bei Minusgraden zumindest keine Sorgen um zugefrorene Wasservorräte und Frostschäden zu machen. Ihr seid dann allerdings auf ein Waschhaus angewiesen.

Der Campingplatz

Achtet bei der Wahl des Campingplatzes darauf, dass er für Wintercamping geeignet ist. Ein beheiztes Waschhaus sollte auf jeden Fall vorhanden sein. Leider haben viele Campingplätze in Köln und Umgebung über den Winter geschlossen. Lasst euch davon aber nicht entmutigen: Es gibt immer eine kleine Auswahl an Campingplätzen, die auch im Winter geöffnet haben. Ruft sicherheitshalber beim Inhaber an und lasst euch die Angaben auf der Website bestätigen; dabei könnt ihr euch auch gleich nach Einkaufsmöglichkeiten und den gastronomischen Angeboten in der Umgebung erkundigen. Viele Campingplätze haben sogar eigene Restaurants, Cafés und einen Supermarkt. Ob diese auch im Winter geöffnet sind, solltet ihr ebenfalls unbedingt vorher erfragen.

Die Ausrüstung

Neben warmer Kleidung, dicken Decken und Thermoschlafsäcken solltet ihr auch gemütliche Sitzgelegenheiten dabeihaben. Die sind bei einem Mietcamper oder -wohnmobil meist schon vorhanden. Es schadet nicht, auch ein Vorzelt zu mieten. Dort könnt ihr euch tagsüber aufhalten und ein bisschen Sonne tanken; außerdem hält ein Vorzelt die Kälte ein wenig vom Wohnmobil fern. Packt auf jeden Fall Tee, Wein, ein paar gute Bücher, Karten- und Brettspiele und Kerzen ein. So werdet ihr beim Wintercamping garantiert ein paar entspannende Tage verbringen. Euch ist mehr nach Großstadttrubel? Dann auf in den Kölner Karneval!

Karneval hautnah

Der Kölner Karneval beginnt jedes Jahr am 11. November und dauert bis zum Aschermittwoch – 2020 ist das der 26. Februar. Wer allerdings von außerhalb kommt, um die fünfte Jahreszeit zu erleben, hat oft schlechte Karten: Zentral gelegene Hotels sind meist schon lange im Voraus ausgebucht. Da ist ein Campingplatz außerhalb des Stadtgebietes die perfekte Ausweichmöglichkeit. Unter gleichgesinnten Campingfreunden findet sich bestimmt schnell eine bunte Fahrgemeinschaft in die Innenstadt. Und wenn ihr einen Tag Pause braucht, könnt ihr euch im Wohnmobil ausschlafen.

So schön ist Kölns Umgebung

Köln hat eine Menge Highlights zu bieten. Vom Dom über Museen bis hin zu den Shoppingmeilen in der Innenstadt findet ihr dort garantiert spannende Ausflugsziele nach eurem Geschmack. Köln ist jedoch auch nur einen Katzensprung von der Eifel entfernt. Dort könnt ihr durch alte Dörfer schlendern oder eine Winterwanderung durch die Natur unternehmen. Solch ein Ausflug eignet sich hervorragend zum Entschleunigen und Kraft tanken.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.