12 °C Fr, 2. Oktober 2020 Uhr
Prinz.de  ›  Gastro  ›  PRINZ Test: Marshalls Mum

PRINZ Test: Marshalls Mum

A Cupcake a day keeps the doctory away. Oh ja, das stimmt. Besonders weit weg wird der Doktor übrigens bei Marshalls Mum geschoben. 



A Cupcake a day keeps the doctory away. Oh ja, das stimmt. Besonders weit weg wird der Doktor übrigens bei Marshalls Mum geschoben. Die kleine Törtchen-Oase im Süden Leipzigs hüllt bereits bei Betritt des Ladens in Zuckerguss: Pastelliges Wohlbefinden, Shabby Chic und eine ebenso herzliche Bedienung.

PRINZ Tweet

 

Marshalls Mum wurde von der berühmten Magnolia Bakery in New York inspiriert und bettet seither auch Leipzig in fluffige Leckereien und vor allem in einen Platz zum Zeitverlieren. Die Sitzmöglichkeiten bieten neben dem Blick auf allerlei Backgedichte auch einen offenen Blick auf die schöne August-Bebel-Straße. Und das sowohl im Innen- als auch im Außenbereich. Die Cupcake-Auswahl gleicht natürlich keiner Manufaktur, aber das wollen wir ja auch nicht. Anstatt Törtchen vom Band, gibt’s hier Törtchen aus erster Hand. Crémig, fruchtig oder sündhaft-schokoladig.

Teiggewordenes Glück

 

Die Naschkatze wird befriedigt-lächelnd nach Hause ziehen – egal ob mit Macarone, Cupcake oder Kuchen. Und auch der vegan Lifestyle wird befriedigt – eben eine ganz umsichtige, die Mama von Marshall. Und auch für die Nicht-Veganer dürfte der vegane Oreo „Cheescake“ eine wahre Freude sein. Weil das noch nicht reicht, gibt es eine kleine aber fein-köstliche Bagelauswahl – denn wer kennt den Kreislauf der Dinge nicht? Nach einem Zuckerschock sehnt die Schlemmerzunge schon wieder nach einem herzhaften Ausgleich.

Liebevolle Designs, teiggewordenes Glück und eine charmante Kuschelatmosphäre: Das ist Marshalls Mum. Wir sind in Zucker gehüllt und können einen Besuch nur nahe legen. Egal ob zum Mitnehmen oder direkt zum Verputzen. 

Bewertung: 5/5


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.