14 °C Do, 17. Oktober 2019 Uhr
Prinz.de  ›  Regional  ›  Neu entdeckt: Secondhand Laden Garderobe im Westwerk

Neu entdeckt: Secondhand Laden Garderobe im Westwerk

Ab in die Garderobe: Aus-, um- und anziehen. Der Secondhand Laden Garderobe im Westwerk ziert die Stangen mit Mode vergangener Jahre: Vintage Chic, Retro Looks, DDR Nostalgie.



Ab in die Garderobe: Aus-, um- und anziehen. Der Secondhand Laden Garderobe im Westwerk ziert die Stangen mit Mode vergangener Jahre: Vintage Chic, Retro Looks, DDR Nostalgie. 

Der Preis ist stets fair und findet man erstmal ein Lieblingsstück hält nichts mehr, den Fund zu besiegeln. Wer sich für Verkleidung und Kostüm interessiert, sollte den Kostümfundus der Garderobe durchwühlen. Das heißt für alle Narren, Theaterleute oder Imagewandler entweder ein Kostüm zum kleinen Preis oder die ganze Chose einfach ausleihen.

Platzt der Kleiderschrank? 

Sicherlich macht das Wühlen und Stöbern in der Garderobe Spaß, doch wem der passive Garderoben-Spaziergang nicht reicht, der kann seine Klamotten auch gerne in andere liebende Hände geben. Zwecks hoher Anfrage gibt es immer fixe Termine für eine Kleiderannahme. Die nächsten Ankauftage sind der 10. und 11. März. Der Ankauf läuft wie folgt ab: Ihr bringt eure aussortierten Wegbekleider zum Ankaufstag in die Garderobe. Dort lasst ihr sie für einen Tag zurück, damit durchgesehen werden kann, ob eure Stücke auf die Stangen der Garderobe passen. Am nächsten Tag holt ihr die verbleibenden Sachen einfach wieder ab. Für T-Shirts wird in der Regel 1€ gegeben und für Kleider 2€. Die Garderobe versucht natürlich den Verkaufspreis selber gering zu halten, weswegen ihr sicherlich nicht zum im Geld schwimmenden Dagobert Duck werdet. Auch wird die Kleidung saisonal angekauft. Das heißt, dass beim nächsten Ankauf mit Frühjahrs- und Sommerbekleidung angekarrt werden darf.

Heine-Charme

Egal ob die Tüten dann am Ende leer oder eben voll sind, nach dem (Ver-)Kauf lässt sich in Plagwitz ja zum Glück noch gut durch die Straßen flanieren. Eine abschließende Knolle beim Kartoffelfräulein? Ein Koffeinschub beim Café Albert? Oder doch eine Momentaufnahme im Fotoautomaten direkt vor dem Westwerk?

Bewertung: 5/5


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.