10 °C Mo, 23. September 2019 Uhr
Prinz.de  ›  Regional  ›  PRINZ Test: Steinzeit-Back Connewitz

PRINZ Test: Steinzeit-Back Connewitz

Wir waren beim Bio-, Hanfbrotbäcker „Steinzeit-Back“ in Connewitz. Was uns neben Eis, Wein, Kuchen und Co. noch erwatete, erfahrt ihr hier:



In puncto moralische Vorgaben ist das Steinzeit-Back alles andere als steinzeitlich. Die Produkte des Biobäckers sind ausnahmslos ohne chemische Zusätze und ebenfalls in Handarbeit gefertigt. Über 40 Sorten Kuchen und Torten zählt die Connewitzer Backstube neben Broten und Baguette-Variationen zu ihrem Sortiment. Der Backmeister selbst bringt 20-jährige Erfahrung und vor allem Einflüsse aus verschiedensten Auslandsaufenthalten mit und somit ein Multikulti-Angebot an Backwaren.

Hanfbrot mit Feta

Die eben geschriebene Einleitung lässt vermuten, dass das Geschmackserlebnis ebenso explosiv und bunt wie die Reiseeindrücke ist, doch müssen wir dies leider negieren. Wir bestellten ein Hanfbrot (3€) mit Feta und Co. gefüllt. Das Teig-Füllungsverhältnis war leider so unausgeglichen, dass man mit fortschreitendem Biss den Fetakäse suchte und doch nur das Gefühl hatte, als beiße man in ein handgroßes trockenes Brot. Ohne Füllung. Da es galt die Trockenheit zu kompensieren, schuppsten wir uns noch einen Cappuccino (1,70€) hinterher. Dieser schoss uns aber auch nur durchschnittlich durch den Rachen.

Buntes Bäckersortiment

Positiv zu bemerken, ist die zuvorkommende und nette Art unseres Backmaestros. Bereitwillig erklärte er uns sein Konzept und widmete sich komplett unseren Fragen. Auch die Existenz eines Sortiments an Wein, Saft und Bio-Produkten, die man neben der Backtheke erwerben kann sowie das Eisrepertoire (je Kugel 90 Cent) ließen uns dann doch ausgeglichen aus dem Backmikrokosmos gehen.

Naturbackstube vs. Steinzeit-Back 

Fraglich bleibt jedoch eines: Direkt gegenüber des Steinzeit-Backs befindet sich die Naturbackstube, welche durch ähnlich bewusste Backpolitik ein fester Connewitzer Bestandteil ist. Sicherlich handelt es sich hier um die alltäglich freie Marktwirtschaft – doch gab es zur Eröffnung des Steinzeit-Backs sicherlich keine Begrüßungscookies des Naturbackstuben-Nachbarns.

Bewertung: 3/5 

Was die Wolfgang-Heinze sonst noch zu bieten hat, seht ihr in unserem Hood-Check!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.