Wie unterstützt Du die Marathonläufer?
Seit fünf Jahren veranstalte ich die Aktion „Fit zum Leipzig Marathon“, zu der sich diesmal 300 Läufer angemeldet haben, die immer donnerstags in sieben Gruppen trainieren. Ich leite die leistungsstärkste Gruppe, die einen Kilometer in vier Minuten läuft. Zudem veranstalten wir Ernährungsseminare und eine Infomesse am 19. und 20. April.
Was muss man beachten?
Der Respekt vorm Marathon ist wichtig. Beim Laufen lernt man seine Grenzen kennen. Man sollte schon ein bis zwei Jahre Läufer sein und sich mindestens ein halbes Jahr auf den Marathon vorbereiten.
Läufst Du selbst mit?
Natürlich! Das wird mein 61. Marathon, den ich leistungsorientiert laufe. In Leipzig war ich bisher zwei Mal Dritter und ein Mal Zweiter. Auch diesmal möchte unter die ersten drei kommen.
Dein schönster Leipzig Marathon?
Früher führte die Strecke noch durch’s Rosental – das war schöner als durch die City…