Für Spinner
Eine Halle mit viel Platz bietet viele Möglichkeiten: neben wechselnden Ausstellungen, gibt’s in der Halle 14 auch was für „kreative Spinner“. Ist nicht böse gemeint, sondern ein Programm zum fröhlichen miteinander Kunst erleben. Gegen einen kleinen Obolus können kreative Spinner aller Altersgruppen an Workshops wie Foto- oder Zeichenzirkel teilnehmen. Oder man leiht sich eines der 36 000 Bücher in der Bibliothek aus. Langeweile adé!
>> Halle 14, Tel. 492 42 02, Di-Sa 11-18 Uhr, halle14.org


Fahrrad nach Maß

Ein Traum für jeden, der genau weiß, wie sein perfektes Fahrrad aussehen soll: die Werkstatt von Rotor Bikes. Dein Wunsch-Rad wird hier mit viel Liebe zum Drahtesel und innovativen Details zusammengeschraubt. Fahrräder von der Stange findet man hier keine. Bis zur Farbe des Griffs darfst du alles, wirklich alles selbst bestimmen. Abgefahren!
>> Halle 18, Tel. 463 87 77, Mo-Mi / Fr 11-19, Do 11-21, Sa 11-18 Uhr, rotorbikes.com

Aktiv werden
Selbst mal auf der Bühne stehen und Schauspielluft schnuppern? Das wäre noch nicht alles, im Spinnwerk können Kinder, Jugendliche und Studenten sogar ihr eigenes Stück inszenieren. Ab Oktober wird die Jahrzehnteshow „Retten Was?“ oder Henrik Ibsens „Volksfeind“ aufgeführt.
>> Halle 18 (Aufgang E), Tel. 420 61 19, Vorstellungen nach Programmaushang, centraltheater-leipzig.de

Nachschub
Zwischen den unzähligen Galerien, Künstlerateliers und Handwerksbetrieben hat sich auch einer eingeschlichen, ohne den gar nichts ginge: der Künstlerbedarf Boesner. Auf 1800 Quadratmetern versorgt er die Kreativen mit ihrem Handwerkszeug – Farben, Leinwände, Rahmen, Pinsel. Bishin zu illustrierten Kinderbüchern bekommt man hier alles, was das Künstlerherz begehrt. Allerdings ist es ein Großhandel, wer kaufen möchte muss Freischaffender, Künstler… oder Spinner sein.
>> Halle 3, Tel. 87 06 90, Mo / Di /Do/ Fr 9.30-18, Mi 9.30-20, Sa 10-18 Uhr, boesner.com

Großes Kino
Wii spielen auf XXL-Leinwand? Deinen Lieblingsfilm im Kino gucken? Geht! Im LURU kannst du den Kinosaal mieten und dich nach Lust und Laune austoben. Oder einen eigenen Sessel für 250 Euro kaufen, Urkunde bekommen und ein Leben lang Kino for free genießen.
>> Halle 18, Tel. 879 91 65, Vorstellungen nach Programmaushang, luru-kino.de

Günstig auftanken
Hungern muss keiner auf dem Spinnereigelände. Wer vielleicht doch eine Kunst- & Kultur-Überdosis abbekommen hat, findet im Biergarten des Café Versorgung den perfekten Ort zum Runterkommen. Gerichte und Snacks von der Tageskarte gibt’s zu super günstigen Studi-Preisen. Eintopf 3,50, Pasta keine fünf Euro.
>> Halle 24, Tel. 351 37 75, Mo-Sa 9-22 Uhr

Unangepasst
Um sich seinen Traum vom Galeristen verwirklichen zu können, musste Gerd Harry Lybke erst mal geduldig Modell sitzen. Heute darf er in seiner Galerie Eigen + Art im Stehen arbeiten. Zu sehen gibt es junge, unangepasste Kunst. Wie man die kleine Dinge des Lebens würdigt, kann man im September in der Ausstellung „Shop / Like“ lernen.
>> Halle 5, Tel. 960 78 86, Di-Sa 11-18 Uhr, eigen-art.com