Leipzig steuert auf einen Besucherrekord zu. 2010 wurde der Sprung über die Zwei-Millionen-Hürde geschafft. So liegt die Messlatte zwar hoch, aber schon im ersten Halbjahr zeigte sich mit 539 609 Besuchern, dass die Gäste geradezu nach Leipzig sprinten. Messen, Großveranstaltungen und Zoo lassen die Hotels zur Höchstform auflaufen.

SALUT UND AU REVOIR Seit einigen Wochen haben nicht nur die französischen Touristen, sondern auch die Einheimischen das Gefühl, dass etwas fehlt, wenn die Tram am Augustusplatz hält. Denn plötzlich war sie verschwunden, die französische Ansagestimme, die so süß „Ogüstüsplaz“ in die Lautsprecher säuselte. Zu lang! So der Befund der alljährlichen Überprüfung durch die LVB. Zu hoffen bleibt, dass sich unsere französischen Gäste nicht verfahren. Und auch wir sind wehmütig und werden das gewisse Etwas in der Klein Pariser Straßenbahn vermissen.

2020 WIRD KULT(UR)IG
Was die Leipziger schon lange wissen, soll nun auch die Welt erfahren – diese Stadt ist einfach fantastisch! Gemeinsam mit Wittenberg und Halle könnte 2020 die Kulturhauptstadt nach Mitteldeutschland weiterziehen, denn derzeit wird in Leipzig über eine Bewerbung diskutiert. Mit Bach, Händel und Luther liefern drei starke Typen Argumente dafür. Da heißt es abwarten und fleißig Leipziger Lerchen vernaschen.

VERBOTENE LIEBSCHAFT
Ihr erster Roman, ein Wenderoman, der vor Zerrissenheit und Emotionen strotzt. Daniela Krien, seit zwölf Jahren Leipzigerin, katapultiert den Leser in „Irgendwann werden wir uns alles erzählen“ in eine Welt voller Träume, Verwirrung, tiefe Sehnsucht – geschrieben zum Mitfühlen.
>> (Graf Verlag, 18 Euro)