2 °C Do, 12. Dezember 2019 Uhr
Prinz.de  ›  Regional  ›  Unbekümmert Lotteriegewinner werden

Unbekümmert Lotteriegewinner werden

Was Du rund um das Thema „Sicherheit des Gewinns“ wissen solltest

Im vergangenen Frühling lud die SKL (Süddeutsche Klassenlotterie) 20 Los-Besitzer zum SKL-Millionenevent ein. Dort erwarteten sie im schönen Leipzig nicht nur Kultur und Spaß, sondern auch die Chance auf einen Gewinn von 1 Million Euro. Eine Reihe spannender Glücksspiele entschied schließlich, dass die Kandidatin Dagmar Pörner-Lorenz, Leipzig als neue Millionärin verlassen durfte. Doch was geschah nach ihrem Gewinn der großen SKL-Million?

Beim Gewinn im Glücksspiel können viele Fragen zur Sicherheit der Gewinnauszahlung und deren Steuerfreiheit aufkommen.

Wie genau kommt man an sein Geld und wird einem wirklich die Sicherheit der Auszahlung gewährt? Bekommt man den gewonnenen Betrag, oder muss dieser versteuert werden? Und was ist, wenn man anders als Dagmar Pörner-Lorenz, die Nachricht über seinen Gewinn lieber für sich behalten möchte?

Sicherheit des Gewinns

Jeder Spielteilnehmer, der sich ein Los für eines der Lotto-Produkte oder einer staatlichen Lotterie leisten möchte, sollte immer auf die staatliche Lizenzierung achten. Denn nur wer sein Los, wie die Leipziger SKL-Siegerin, bei einem Lotterie-Unternehmen mit besagter Lizenz zur gewerblichen Vermittlung von staatlichen deutschen Lotterieprodukten erwirbt, hat nichts zu befürchten. Diese gewährt Dir eine Sicherheit der Gewinnausschüttung und einen damit verbundenen Rechtsanspruch auf die Auszahlung deiner Gewinne.

Des Weiteren kannst Du die genaue Vorgehensweise der Gewinnausschüttung in den jeweiligen AGB und Teilnahmebedingungen der einzelnen Lotterieeinnahmen nachlesen. Es ist hierbei anzumerken, dass die Dauer der Auszahlung beispielsweise von der Höhe des Gewinns abhängt. Grund dafür ist, dass es oftmals ab einer bestimmten Gewinnsumme eine schriftliche Bestätigung der Gewinnerdaten bedarf, um die weiteren Schritte der Auszahlung einleiten zu können.

Steuerliche Freiheiten über Ihren Gewinn

Neben der gegebenen Sicherheit der Gewinnausschüttung, sorgt auch das Einkommensteuergesetz dafür, dass Dir der erspielte Betrag vollkommen ausgezahlt wird.

Der Lotto- und Lotteriegewinn stellt nämlich in Deutschland eine Ausnahme dar, da er nicht unter die im § 2 Abs. 3 EstG genannten Einkunftsarten fällt. Folglich steht der Gewinn, unabhängig von dessen Höhe, jedem Spielteilnehmer steuerfrei zu. Somit wird in Deutschland der Lottogewinn tatsächlich in der gewonnenen Höhe ausgezahlt.

Trotz dessen ist zu beachten, dass sämtliche Zusatzeinkünfte, die mit dem Gewinn erworben werden, zu versteuern sind. Zum Beispiel fallen Anlagen der Gewinnsumme auf einem Sparkonto oder davon gekaufte Aktien, unter das Einkommensteuergesetz.

Schließlich kann gesagt werden, dass dein Gewinn, so lange er für kein weiteres Einkommen sorgt, steuerfrei bleibt.

Geheimhaltung des Millionengewinns

Obwohl sich die SKL-Millionärin Dagmar Pörner-Lorenz lautstark über ihren großen Gewinn in Leipzig freute, gibt es auch andere, die ihr Glück bevorzugt im Stillen genießen. Erfreulicherweise wird in Deutschland jedem der Wunsch nach Anonymität gestattet. Dank des strengen europäischen Datenschutzes darf jeder vollkommen frei darüber entscheiden, ob er die Nachricht über seinen Millionengewinn preisgibt oder nicht. Dadurch, dass der Name des Spielerteilnehmers nur mit dessen ausdrücklicher Einwilligung publiziert werden darf, kann ihm diese Freiheit geboten werden. Nur deswegen war es einem Lotteriegewinner aus der Nähe Hamburgs möglich, seinen Millionengewinn für jeden, bis auf seine Frau, geheim zu halten. Das Entscheidungsrecht über die eigene Anonymität wird zum Beispiel den Gewinnern in den USA verwehrt. Die Erwartungshaltung und Gesetze verlangen es teilweise sogar, dass sich der Gewinner der Öffentlichkeit stellt. Denn in vielen US-Staaten zählen Lotterielose und die dazugehörenden persönlichen Angaben als öffentliche Dokumente. Das hat wiederum zur Folge, dass es für amerikanische Lotterieunternehmen legal ist, die Gewinner öffentlich preiszugeben, auch wenn diese um Geheimhaltung bitten.

Erfreulicherweise ist dies in Deutschland nicht der Fall, da alle Lottoprodukte und Lotterielose, welche unter staatlicher Lizenz erworben wurden, den deutschen Gesetzen unterliegen. Demgemäß können die eigene Anonymität und sichere Auszahlung des Gewinns bedenkenlos gewährt werden.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.