2 °C Mi, 25. November 2020 Uhr
Prinz.de  ›  Leipzig  ›  Events  ›  Kultur Events  ›  Ausstellungen  ›  LINDENOW Festival 2020

LINDENOW Festival 2020


Kunstraumrundgang im Leipziger Westen und digitales TV-Sonderprogramm LindeNOW in times of crisis

2. – 4. Oktober 2020

PRINZ Tickets

Freitag, 02.10.2020 18:00 – 23:00 Uhr
Samstag, 03.10.2020 15:00 – 22:00 Uhr
Sonntag, 04.10.2020 15:00 – 20:00 Uhr

Vom 2. bis 4. Oktober 2020 findet die bereits 16. Ausgabe des LINDENOW Festivals im Leipziger Westen statt. Wie in den letzten Jahren lassen sich an dem Wochenende gegenwärtige künstlerische Positionen in temporären wie ständigen Kunsträumen sowie in Interventionen im öffentlichen Raum entdecken. Anders als in den letzten Jahren gibt es diesmal jedoch noch eine zusätzliche digitale Ebene des Festivals.

Der LINDENOW-Infopoint befindet sich während der Festivaltage in der Demmeringstraße 74.

Angeregt durch die aktuelle Situation wird in Kooperation mit dem Äther Lindenow (Grethen Crew) und der Leipziger DIY Streaming Plattform Hitness Club ein TV-Sonderprogramm zum Thema LindeNOW in times of crisis erarbeitet werden. Dafür waren die teilnehmenden Kunsträume und Künstler*innen im Vorfeld eingeladen, digitale Inhalte einzureichen. Zudem wird für das Festivalwochenende ein offenes TV-Studio eingerichtet, aus dem Interviews, Gesprächsrunden und weitere Inhalte live gestreamt werden. Ein Fokus liegt auf den Herausforderungen, die sich durch die Corona-Pandemie für die Leipziger Kunstszene ergeben. Das TV-Programm lässt sich während der Festivalzeiten unter www.hitness.club verfolgen.

Analog werden den Besucher*innen des LINDENOW #16 Malerei, Fotografie, Installationen, Performances sowie ein Hörspaziergang an insgesamt 49 verschiedenen Orten in Lindenau, Plagwitz und Leutzsch geboten. Die Arbeiten lokaler und internationaler Künstler*innen werden in etablierten Kunsträumen wie auch in temporären Ausstellungsräumen präsentiert.

So zeigt der Kunstraum D21 die Retrospektive der Künstlerin Irène Mélix NO SOLO. In der HALLE14 – Zentrum für zeitgenössische Kunst erwartet die Besucher*innen die neue Ausstellung BIG D@T@! BIG MONEY!, die die zunehmende Verschmelzung von Identität und Währung im Digitalen untersucht. Der Kunstraum nyg|west präsentiert die erste Edition des Realityzine, einer Musikpublikation, die sich mit der Underground Musikszene im Leipziger Stadtraum beschäftigt. Im Ortloff ist die Installation Interlude von Elena LottiAstolfi zu sehen. Im Westpol A.I.R. Space werden in der Gruppenausstellung A Tool to Make Your Life Friendlier & Easier Werte und Bedürfnisse unserer zeitgenössischen Gesellschaft thematisiert. Malereien und digitale Zeichnungen von Adrian Mudder sind unter dem Titel Birken und Bäuche im Soej Kritik ausgestellt. Die neu eröffnete Galerie Baturina zeigt die Schau 4 Wände, in der sich junge Künstler*innen mit dem Zuhause-Sein auseinandersetzen.

Neben Ausstellungen in expliziten Kunsträumen werden während des LINDENOW #16 auch untypische Räumlichkeiten bespielt. Unter anderem bemalt die Künstlerin Aika Furukawa im Rahmen der Ausstellung the colours of light and shadow, in between space and you die Wände des Architekturbüro Studio Schön. Die Weinhandlung VinoVino zeigt mit Die Ernte Malereien von Michiel Frielink, in denen der Künstler sich mit der Identität im Ausnahmezustand beschäftigt. Des Weiteren wird es verschiedene Installationen im öffentlichen Raum geben sowie einen Audiowalk über das Gelände des Plagwitzer Bahnhofs.

Alle Besucher*innen werden gebeten, die geltenden Sicherheits- und Hygienemaßnahmen zu beachten. Der Besuch der Ausstellungen ist nur mit Mund- und Nasenschutz möglich.


Termin

Sonntag, 04.10.2020

Beginn

15:00 Uhr

Alle Termine