14 °C Mo, 16. September 2019 Uhr
Prinz.de  ›  Leipzig  ›  Locations  ›  Stadtleben  ›  Outdoor-Aktivitäten  ›  Kurztrips  ›  Wildpark

Wildpark

Im Süden Leipzigs, wo sich Elch und Eule Gute Nacht sagen, sorgt der Verein der Freunde und Förderer des Wildparks dafür, dass das Umweltbewusstsein der Menschen gestärkt wird und Wildtiere in ihrem natürlichen Lebensraum aufwachsen können.

1904 gegründet, beherbergt der Wildpark heute etwa 250 Tiere aus 30 Tierarten. Anders als im Zoo trifft man hier allerdings nicht auf Exoten, sondern heimische Arten wie Rotwild, Luchse, Otter und Wildschweine. Der Park wird von der Stadt betrieben und finanziert. Doch sind die finanziellen Mittel und die Öffentlichkeitsarbeit noch so ausbaufähig, dass sich im Jahr 2002 der Förderverein gründete.

„Die Gründungsgeschichte ist ziemlich kurios“, bemerkt Ralf Herrmann, der stellvertretende Vorsitzende des Vereins, schmunzelnd. „Alles begann damit, dass der damalige Vorsitzende ein Gehege für einen Waschbären suchte, den er sich zuhause hielt. Im Wildpark fand er dieses schließlich.“ Der heutige Förderverein umfasst ca. 35 Mitglieder. Die Hauptaufgabe des Vereins der Freunde und Förderer des Wildparks fasst Ralf Herrmann in einem Wort zusammen: „Umweltbildung“.

Diese Bildung wird u.a. durch Führungen und Exkursionen realisiert. Diese finden aber nicht nur im Wildpark, sondern auch im angrenzenden Auwald statt. Der Besucher lernt dabei etwas über die Kräuter des Waldes, die Flora und natürlich über den Schutz der Tiere. Weiterhin bietet der Verein Bildungsprogramm an Schulen und Kindergärten an. „Wir möchten die Leute an die Natur heranführen, ihr Umweltbewusstsein stärken und damit die Natur schonen“, so Herrmann.

Neben der Bildung ist selbstverständlich auch die Aufbringung von finanziellen Mitteln ein großes Thema des Fördervereins. Einnahmen werden u.a. durch die Vermietung des Meilers, einem Veranstaltungshaus, und durch die kostenpflichtigen Führungen und Spendenboxen erbracht. Auch die Mitglieder des Vereins spenden zum großen Teil. Das Budget des Wildparks ist knapp, und so konnte mithilfe des Fördervereins in der Vergangenheit die ein oder andere Sanierung oder Verschönerung am Park vorgenommen werden. „2008 konnte durch unsere Mithilfe ein neues Wisentgehege gebaut werden“, erzählt Herrmann. Und er fährt fort: „Noch in diesem Jahr soll der Märchenspielplatz des Wildparks repariert werden.“

Auch wenn der Wildpark jedes Jahr etwa 400.000 Besucher verzeichnen kann, so ist die Bekanntheit noch ausbaufähig. Laut einer Umfrage, die vor einigen Jahren durchgeführt wurde, kennt nur die Hälfte der Leipziger den Park im Süden der Stadt. Darum sieht sich der Verein der Freunde und Förderer des Wildparks dazu verpflichtet, den Wildpark weiterhin ins Gespräch zu bringen, damit er weiterhin kostenlos besucht werden kann.

(Bild: Verein der Freunde und Förderer des Wildpark Leipzig)


Adresse

Wildpark
Koburger Straße 12
04277 Leipzig

Kontaktmöglichkeiten

Öffentliche Verkehrsmittel

Straßenbahnlinie 9 bis Haltestelle Wildpark

Parken

in der Koburger Straße gegenüber des Eingangs zum Wildpark

Specials

innerhalb des Geländes ist das Radfahren untersagt, Hunde sind an der Leine zu führen

Diese Locations könntest du interessant finden:

Freizeit & Abenteuer, Kurztrips, Outdoor-Aktivitäten, Sportaktivitäten & Freizeitangebote, Stadtleben

Stadtstromer

Richard-Wagner-Straße 13 Leipzig
Ausgehen, Konzertlocations, Kurztrips, Outdoor-Aktivitäten, Stadtleben

Parkschloss Grünau

Nikolai-Rumjanzew-Straße 100 Leipzig
Kurztrips, Outdoor-Aktivitäten, Stadtleben

Sternburg Brauerei

Mühlstraße 13 Leipzig
Ausgehen, Campingplätze, Konzertlocations, Kurztrips, Outdoor-Aktivitäten, Sportaktivitäten & Freizeitangebote, Sportstätten, Stadtleben