Di Mai 24 15°C 23:22:20
Prinz.de  ›  Archiv  ›  Madeline Flierler kurz vor dem Abflug zur WM nach Hongkong

Madeline Flierler kurz vor dem Abflug zur WM nach Hongkong

Für Madeline Flierler werden die kommenden Wochen sehr spannend. Vom 21. bis 29. November fliegt die ambitionierte Magdeburgerin mit der deutschen Cheerleading-Nationalmannschaft zur Weltmeisterschaft nach Hongkong.

Bereits ab Donnerstag, 17. November, beginnt für die 20-jährige die Mission Weltmeisterschaft. „Wir treffen uns mit der Nationalmannschaft in Gießen und trainieren dort ab Donnerstag. Am Sonntag geht es nach Frankfurt/Main zu einem gemeinsamen Abschlusstraining, ehe unser Flieger dann am Montag endlich startet”, erzählt die Cheerleaderin der Guardian Angels ein wenig aufgeregt. „Zum Glück sind wir schon ab Dienstag vor Ort. Dann können wir uns an die Temperaturen und die Zeitumstellung gewöhnen.” Nach 10,5 Stunden Flug wird Madeline in Asien laut Wettervorhersage bei 25 Grad und 76 Prozent Luftfeuchtigkeit zur Regenzeit landen.
„Ich freue mich schon wie wahnsinnig auf die Zeit bei der Weltmeisterschaft. An den vergangenen Trainingswochenenden ist das Team zu einer richtigen Einheit zusammengewachsen. Vor zwei Jahren landete Deutschland auf dem achten Platz. In diesem Jahr wollen wir es besser machen”, so die Magdeburgerin, die zum ersten Mal bei einer WM dabei ist, kämpferisch.
Ganz billig war die Organisation des Wettkampfes nicht. Die vom Verband in Aussicht gestellten Förderungen blieben aus. Das Geld für die Reise musste sich die Cheerleaderin bei Sponsoren sichern und hart erarbeiten. „Ich bin froh, dass die Planungen vorbei sind. Jetzt geht es endlich los. Im Internet habe ich mir die Bilder der bunten und farbenfrohen Metropole angeschaut und bin aus dem Staunen nicht mehr herausgekommen.”


Fotos: Mathias Sichting

Während des Turniers wird die Nationalmannschaft am Samstag, 26. November, und Sonntag, 27. November, insgesamt viermal auftreten. Eine Jury ist stets mit Adleraugen dabei und bewertet jeden Fehler. Als Favoriten gehen Japan und China ins Rennen um die Cheerleading-Krone. Wer die Auftritte der deutschen Nationalmannschaft verfolgen möchte, muss früh aufstehen. Die chinesische Metropole ist sieben Stunden voraus. Die Wettkämpfe, die dort am Vormittag ausgetragen werden, laufen in Deutschland mitten in der Nacht. Per Live-Stream wollen die Mannschaftskolleginnen der Guardian Angels den Auftritt ihres Teammitglieds bei der WM verfolgen. Unter www.c-v-d.info wird ein Stream der Wettkämpfe bereit gestellt.

Weiterführende Links

www.angels-magdeburg.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading