Jürgen von der Lippe offenbart sich in der Stadthalle Magdeburg

Momentan ist der Großmeister der Comedy, Jürgen von der Lippe, unterwegs als Pro-Sieben-Dompteur im Prominentenzirkus, wo er Verona Pooth auf einen Vibrationsstuhl schnallt und sie Wörter wie Haus oder Tisch erklären lässt. „Extreme Activity“ heißt die Sendung und Jürgen von der Lippe hat sichtlich Spaß daran, seine Gäste zu quälen.
Noch mehr Spaß macht ihm allerdings das Touren und deshalb ist er wieder in deutschen Landen unterwegs. Am 19.04. verschlägt es ihn mit seinem aktuellen Programm „Alles was ich liebe“ in die Stadthalle Magdeburg. Präsentiert wird, was dem Comedy-Barden lieb und teuer ist: Kinder- und Pubertätsjahre, der Einfluß deutscher Schlager auf sich entwickelnde Gefühlspaletten, Sex, Rauchen, Alkohol am Steuer, Hardcore-Nudisten, die Erfolge unserer rotgrünen Regierung, die Anfänge der Öko-Bewegung, Birkenhaarwasser und der deutsche Tannenbaum. Außerdem stellt er seinen Rohentwurf der geplanten Doktorarbeit ‚Deutsche Männer- und Frauenwitze im Vergleich‘ vor.
Kackfröhlich, altersfrei und ungeniert präsentiert Jürgen von der Lippe seine 11. Offenbarung.

Am 19.04. bringt der Herr von der Lippe das Zwerchfell zum beben – 20 Uhr in der Stadthalle Magdeburg, Karten sind ab 28 Euro erhältlich.
Ticket-Hotline der Stadthalle Magdeburg: 0391 5334-80

Schreibe einen Kommentar