Fr Mai 27 12°C 23:17:48
Prinz.de  ›  Event  ›  Kulturfestival Mystique in Magdeburg

Kulturfestival Mystique in Magdeburg

Vom 1. Juni bis 28. Juli 2013 veranstaltet der Kulturanker e.V. in Magdeburg das Kulturfestival Mystique. Im ehemaligen TGA-Gebäude in der Alten Neustadt finden zahlreiche kulturelle Veranstaltungen statt.

In Magdeburg kann man nichts verändern? Denkste! Mit viel Leidenschaft, Schweiß und Herzblut schafft es der Verein Kulturanker zum wiederholten Male ein verlassenes Gebäude zum größten Kunst- und Kulturfestival in Sachsen-Anhalt umzugestalten. „Die Stadt wandelt sich“, meint Karsten Steinmetz vom Kulturanker e.V.

 

Mystique in der Alten Neustadt

Diesmal ist der Bürokomplex der Technischen Gebäudeausstattungen (TGA) in der Alten Neustadt das Herzstück der Ausstellung. Vom 1. Juni bis 28. Juli 2013 soll unter dem Motto „Mystique – die bezaubernde Seite der Kunst“ den Besuchern eine andere Seite von Magdeburg präsentiert werden – eine bunte, voller Leben, Kunst und Kultur.
 Mystisch erschien bis vor kurzem auch noch das Innenleben der TGA. Als sie vor 18 Jahren insolvent ging, hatten die Mitarbeiter offenbar ihre Büros fluchtartig verlassen und hinterließen ein Chaos aus Bürobedarf in tausendfacher Ausführung, Stifte, Reißzwecken, Stempelkissen, Stapel von Dokumenten, Milchpackungen, Dienstausweise, Geschirr, Schuhe, tote Fliegen und Zimmerpflanzen, die bei der ersten Berührung zu Staub zerfallen.
 Das Ganze auszumisten erschien zunächst als ein unmögliches Unterfangen.
 Doch mit grenzenlosem  Optimismus packte man es einfach an und machte scheinbar Unüberwindbares doch möglich.

Magdeburg verändert und bewegt sich

Was treibt die ehrenamtlichen Helfer an, solche Strapazen auf sich zu nehmen? „Ich glaube, es ist ein innerer Wunsch des Menschen sich auszuprobieren, was er im Leben schaffen kann. Es motiviert zu sehen, dass etwas passiert“, versucht Steinmetz zu erklären, „Bei Salomon war es schon sehr offensichtlich, dass da ein Energiefunken gesprüht hat, bei Romantik 2.0 hat man das auch gesehen und bei Mystique passiert es schon wieder.“
Die Magdeburger haben offenbar große Lust auf Veränderung. „Ich finde es ist das Schönste, wenn Menschen anfangen kreativ zu werden. Darum sollte es immer gehen, Menschen anzustecken, sie davon zu überzeugen, dass das, was sie machen, gut ist.  Sie sollen es versuchen – auch wenn es nicht immer klappt. Sie sollen einfach etwas machen. Das verändert sie auch selbst“, so Steinmetz und freut sich, dass das Projekt auch von Seiten der Stadtpolitik unterstützt wird. „Die Stadt ist sehr aufgeschlossen, da muss man Herrn Rüdiger Koch (Anm. d. Red.: Bürgermeister und Beigeordneter für Kultur) lobend erwähnen. Er hat vieles möglich gemacht und sich eingesetzt. Ich glaube nicht, dass das in anderen Städten auch so ist“.
 Magdeburg habe sich unheimlich verändert. „Es wird immer freier. Es gibt ja noch viele andere Projekte, die erwähnenswert sind. Ich glaube, die Stadt schafft es immer mehr sich dafür zu begeistern“, meint Steinmetz. „Wenn du Menschen hier halten willst, musst du ihnen auch etwas geben. Damit sie eben nicht nach Berlin gehen, weil es dort cool ist, sondern hier bleiben, weil es hier genauso cool ist.“


Buntes Programm aus Kunst und Kultur

Auf dem Festival erwartet euch eine Mischung aus Ausstellung mit Bildern und Skulpturen, Theatervorstellungen, Musik, Lesungen und Filmvorführungen.  
Es soll quasi ein „Museum der lebenden Kunst“ sein, mit Kunst und Kultur, die man sonst nirgendwo sieht. „Wer sich für das Leben interessiert und für das, was Menschen in seiner Umgebung machen, für den ist es der perfekte Ort, um vorbeizuschauen. Mystique ist wie ein buntes Kartenspiel, aus dem  man sich rausnehmen kann, was man will und die Karte auch noch selbst gestalten kann“, so Steimetz.

Alle bereits feststehenden Events im Rahmen des Mystique 2013 und

das aktuelle Programm findet ihr hier in der Übersicht!

Die offizielle Eröffnungsfeier steigt am kommenden Samstag, den 1. Juni 2013!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading