Mi Mai 25 11°C 00:07:52
Prinz.de  ›  Event  ›  RoboCup German Open 2015

RoboCup German Open 2015

Vom 24.-26.04.2015 finden die RoboCup German Open zum sechsten Mal in der Landeshauptstadt Magdeburg statt. Forscher und Wissenschaftler sowie SchülerInnen treten in verschiedenen Disziplinen an und demonstrieren die Fähigkeiten ihrer Roboter.

Am letzen Aprilwochenende ist es wieder soweit: die RoboCup German Open 2015 starten in der Messe Magdeburg. Bei den Beiträgen steht die Demonstration der Fähigkeiten heutiger Roboter an oberster Stelle. In diesem Jahr findet zum 14. Mal der RoboCup Major Wettbewerb statt, bei dem Forscher, Wissenschaftler und Studierende aus dem In- und Ausland in verschiedenen Ligen gegeneinander antreten.

Außerdem gehen die Nachwuchserfinder am Wochenende vom 24.-26.04.2015 bei den 15. Deutschen RoboCup Junior Meisterschaften an den Start. SchülerInnen stellen die Fähigkeiten ihrer Roboter in unterschiedlichen Altersklassen und drei Ligen vor. Beim diesjährigen RoboCup werden rund 1000 SchülerInnen, Forscher und Wissenschaftler aus verschiedenen Ländern erwartet. Besucher sind an allen Tagen herzlich willkommen und zahlen keinen Eintritt.

Die Schülerteams stehen fest!

Aufgrund der hohen Anmeldezahlen in diesem Jahr mussten regionale Vorturniere in verschiedenen deutschen Städten stattfinden. Aus bundesweit 433 Teams wurden 150 Teams ausgewählt, die in Magdburg gegeneinander antreten werden. Zehn Magdeburger Schülerteams aus der Oskar-Linke-Sekundarschule, dem Werner-von-Siemens-Gymnasium und der Hochbegabtenförderung e.V. an der Otto-von-Guericke-Universität befinden sich unter den qualifizierten Teilnehmern. Die Gewinner der Wettbewerbe treten bei der RoboCup-Weltmeisterschaft in China gegen die besten Teams der Welt an. Schon im letzten Jahr konnte bei der WM das Magdeburger Robotikteam „DaLu“ vom Werner-von-Siemens-Gymnasium den Weltmeistertitel in der Junior-Disziplin Rescue B in die Elbstadt bringen. 

RoboCup Junior Meisterschaften

Nachwuchsforscher aus ganz Deutschland messen sich bei den 15. Deutschen RoboCup Junior Meisterschaften in Magdeburg. Technikbegeisterte Schüler treten in den Disziplinen Soccer, Rescue und Dance gegeneinander an. Den meisten Spielraum bietet die Liga Dance. Die Schüler müssen eine Choreographie für ihre Roboter entwickelt, sodass diese sich zur Musik bewegen. Oftmals werden ganze Geschichten erzählt, die die Aufführung der Teams abrunden. In der Rescue-Liga geht es darum den Roboter so zu programmieren, dass er auf einem Labyrinth ähnlichen Parcours einer schwarzen Linie folgt, Hindernissen ausweicht und am Ende ein Opfer birgt.

RoboCup Major Wettbewerb

Beim 14. RoboCup Major Wettbewerb treten deutsche Wissenschaftler und internationale Forscherteams gegeneinander an. Besonders die Vernetzung der Wissenschaftler untereinander und das Demonstrieren der Fähigkeiten heutiger Roboter steht im Vordergrund des RoboCups. 57 Major Teams aus 14 verschiedenen Ländern gehen in den vier verschiedenen Ligen Soccer, Rescue, Service und industrieller Einsatz an den Start. In der Standard Platform League werden Roboter in einem Fußballspiel mit zwei Teams eingesetzt, die zwar die gleiche Hardware besitzten, allerdings individuell programmiert werden und sich daher nur in der Software von einander unterscheiden.

Dem gegenüber steht die Humanoid Kid-Size League, in der menschenähnliche Roboter von höchstens 90 Zentimetern Größe in einem Fußballspiel gegeneinander antreten. Fähigkeiten wie Dribbeln, Hochschuss oder Einwurf werden in den Technical Challenges vorgeführt. In der 3D-Soccer Simulation League agieren die Roboter autonom und virtuell. Die Rescue Robot League stellt die Roboter vor ein Katastrophenszenario, indem sie Opfer bergen müssen. RoboCup @ Home nennt sich die Disziplin der Serviceroboter. Es wird getestet, ob sie den Haushalt übernehmen können, beim Einkauf helfen, mit dem Menschen agieren und Dinge erkennen und greifen. Nicht abgefragte Fähigkeiten können sie bei der Open Challenge beweisen. In der Logistics League und dem RoboCup @ Work können die Teams zeigen, was ihre Robots im industriellen Bereich drauf haben. 

Workshops für SchülerInnen und LehrerInnen

Am Freitag, den 24.04.2015, findet im Rahmen des RoboCups eine Lehrerweiterbildung statt. Der Workshop mit anschließender Führung soll Informationen zur Teilnahme am RoboCup Junior bereitstellen. Am letzten Aprilwochenende werden außerdem Roboter-Schnupperkurse für Kinder und Jugendliche von 10-15 Jahren angeboten. Sie können aus einem herkömmlichen Bausatz einen Lego-Roboter bauen und programmieren. Für jeden Kurs ist eine Dauer von 90 Minuten angesetzt. Eine Anmeldung ist ab dem 08.04.2015 möglich und notwendig für die Teilnahme am Schnupperkurs. Weitere Informationen zu den Workshops und zur Anmeldung gibt’s auf www.robocupgermanopen.de/workshops 

Text: Caroline Kraune

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading