9 °C Di, 22. Oktober 2019 Uhr
Prinz.de  ›  Regional  ›  Neu entdeckt: Apropos

Neu entdeckt: Apropos

Männer an die Macht: Viel zu lange standen die Kerls beim Einkaufen in zweiter Reihe, durften sich allenfalls ein neues Hemd (in Blau oder Weiß?) oder ein bisschen Retrozeug anschaffen. Jetzt gibt es ein Männer-Domizil des heißesten Shopkonzepts in München.
 



Die Lage: eindeutig bevorzugt. Das Sortiment: allumfassend von Körperpflege bis Kleidung. Das Image: Außergewöhnlichkeit ist kaufbar. Der Preis: Was darf Glück schon kosten? Allen Dekadenz-Muffeln sei vorweg erklärt, dass der Apropos Concept Store Männer nicht in schillernde Modepuppen verwandeln will, sondern einfach endlich nur auf eine Höhe mit ihren Frauen, Freundinnen und besten Freundinnen bringt. Dazu gehört es natürlich, dass die beiden Modeunternehmer Daniel Riedo und Klaus Ritzenhöfer ihrem ersten reinrassigen Männer-Store auch eine gehörige Portion an Lifestyle in Form von Literatur, Interieur und Savoir-vivre angedeihen haben lassen.

Die Eröffnung wurde diesen Dezember heißer herbeigesehnt als Heiligabend und wurde von der Münchner Agentur Stilart PR unter Modeikone Ala Zander entsprechend flächendeckend in der lokalen Hipster-Liga und Lebenskönner-Szene promotet. Fruchten wird ein solches Konzept, wenn dann in München. Denn in einer Sache sind wir uns wohl einig: Die Affinität zu großem Mode- und Lebens-Design haftet den Monaco-Boys weitaus mehr an als manch anderen klischeebehafteten Großstadtbewohnern.

Fazit: Luxus-Shopping für Männer, die neben der nötigen finanziellen Ausstattung auch das Verlangen nach Eigenständigkeit und purer Individualität und Persönlichkeit mitbringen.

Bewertung: 5/5 (5 von 5 möglichen Sternen)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.